Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Smart City Tech

Erste Förderrunde Beyond1435 gestartet - Fünf Start-ups entwickeln Lösungen für die Stadt von morgen

 

Bildergalerie

In der DB mindbox in Berlin ist das Start-up-Förderprogramm Beyond1435 beheimatet.
Sechs Start-ups wurden am 5. April 2017 ausgewählt und nehmen am ersten Förderprogramm „Smart City Tech“ teil. Themen sind u.a. Mobilitätsalgorithmen, Deep Learning sowie Identifikation und Sicherheit bei der Beförderung von Menschen und Gütern. 

Statt Passwörtern, Ausweisen und Iris-Scans dient ein Sprachbefehl zur Identifikation. Über die App-basierte Anwendung  des englischen Start-ups My Voice erfolgen Authentifizierungen über die biometrischen Eigenschaften der Stimme. Damit sind Anwendungen zu 99,9 Prozent sicher geschützt. 

Das Start-up Myki aus Beirut, Libanon hat die erste technische Lösung entwickelt, die es ermöglicht, sämtliche unternehmenseigenen Passwörter per Fingerabdruck zu verwalten und den Zugang zu Informationen so deutlich zu erleichtern. Mit der App ist sichergestellt, dass nur Mitarbeiter eines Unternehmens Zugang zu den für sie relevanten Ressourcen bekommen.

Airmada vermietet automatische Drohnen-Stationen am Boden, die eine aktive Bedienung vor Ort überflüssig macht. Dank Sensoren werden Umfeldbedingungen jederzeit aus der Ferne analysiert, wodurch Drohnenflüge vollautomatisch gesteuert werden können.

Das Chemnitzer Start-up NAVENTIK entwickelt ein satellitengestütztes Ortungssystem für autonom betriebene Fahrzeuge auf der Straße. Der Pfadfinder lotst Fahrzeuge durch dichten Verkehr, sie bleiben sicher in der Spur - bei jedem Wetter und in jeder Umgebung. NAVENTIK gewann im Juni 2017 den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland im Cluster  Automotive. Darüber wurde auf Welt.de berichtet.

NAVENTIK Iq Innovarionspreis

Das Berliner Start-up XapiX hat einen Werkzeugkasten entwickelt, mit dem Entwickler unterschiedlichste Daten zu einer zentralen Schnittstelle zusammenfügen können. Dies erleichtert die Entwicklung komplexer mobiler Anwendungen und von "Internet of Things"-Produkten. XapiX wurde Anfang August 2017 beim 2nd BMVIStartup Pitch ausgezeichnet