Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

ReVibe Energy

Nie mehr Batterien wechseln

Weichen bei der DB werden mit Hilfe von  batteriebetriebenen Sensoren überwacht, um den sicheren Betrieb zu gewährleisten und Ausfälle zu minimieren. Weichenstörungen sind der Grund für ein Fünftel der Verspätungen. Das schwedische Start-up ReVibeEnergy bietet eine langlebige, nachhaltige und kostengünstige Stromquelle durch die Umwandlung von Vibrationen in elektrische Energie an.

Die Vibrationen, die etwa durch die rollenden Räder des fahrenden Zuges am Gleis erzeugt werden, wandelt die innovative Lösung der schwedischen Gründer in Gleichstrom um. Die Wandler können direkt an der Schwingungsquelle montiert werden und zehn Jahre wartungsfrei betrieben werden. Der so erzeugte Schwachstrom wird verwendet, um Sensoren kontinuierlich mit Energie zu versorgen. Batterien, deren Ladezustand durch Wartungspersonal regelmäßig kontrolliert und die in regelmäßigen Zeitabständen gewechselt werden müssen, sind nicht mehr notwendig.

Sensor Montage ReVibe