Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

what3words

Mit der DB und drei Wörtern an jeden Ort der Welt

Die Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH, die den Start-up-Fonds des DB-Konzerns verwaltet, ist  am globalen Adresssystem what3words beteiligt.

Die Konzernzentrale der Deutschen Bahn  am Potsdamer Platz in Berlin ist das erste Unternehmensgebäude in Deutschland mit einer what3words-Adresse. DB-Chef Dr. Richard Lutz und what3words-CCO Clare Jones haben am 28. August 2017 einen Schriftzug mit der Drei-Wörter-Kombination „lebendig.webseiten.auflösen“ enthüllt. Der Haupteingang ist über die drei Wörter schnell und einfach auffindbar.

what3words-Adresse der DB-Konzernzentrale

Das 2013 gegründete britische Unternehmen hat die Welt in ein Raster aus 57 Milliarden 3x3 Meter großen Quadraten aufgeteilt. Für jedes dieser Quadrate werden geographischen Koordinaten eindeutige Drei-Wörter-Adressen zugeordnet und umgekehrt. Mithilfe von what3words können Standorte auf präzise und einfache Art und Weise kommuniziert werden. Das bedeutet, dass es für jeden Ort weltweit eine eindeutige Adresse gibt.

Erstes Unternehmensgebäude mit what3words-Adresse in Deutschland

Die DB Digital Ventures sieht unter anderem Potenziale für Qualitäts- und Effizienzsteigerungen im weltweiten Warenverkehr. „In der Logistik können schon wenige Minuten Zeit zugleich Millionen Euro sparen, die Kundenzufriedenheit nachhaltig erhöhen oder internationale Hilfsaktionen, an denen DB Schenker regelmäßig beteiligt ist, verbessern“, so Geschäftsführer Boris Kühn.