Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Eco Adapt

Wissen wann Maschinen nicht mehr rundlaufen

Eco Adapt überwacht Motoren und kann frühzeitig Ausfälle verhindern. Bei der DB will das Start-up dazu beitragen, dass Züge und Klimaanlagen länger störungsfrei laufen. Eco Adapt hat seine Lösung bereits in sechs Triebköpfe des ICE 2 eingebaut. Im Werk Dessau wird die Technologie demnächst an 500 Motoren getestet. Das Pariser Start-up nahm 2017 am DB Accelerator „Future of Maintenance“ teil.
Das System aus Hard- und Software misst in den Motoren Daten über Energieflüsse (Strom, Gas, Öl oder Dampf) und prüft den Verbrauch mit dem Ziel, die Zugverfügbarkeit zu erhöhen und  durch eine effizientere Instandhaltung Einsparungspotentiale zu identifizieren. :
Die Technik von Eco Adapt kann Abweichungen in den Verbrauchsmustern sowie mechanische und elektrische Differenzen im Lauf der rotierenden Teile von Motoren feststellen. Diese lassen Schlüsse zu, wann eine Maschine gewartet werden muss. Ausfälle infolge von Störungen können so verhindert werden. Außerdem werden durch den optimierten Lauf der Anlagen die Energiekosten um rund 10% gesenkt. Laurent  Laparra, Mitgründer von Eco Adapt erklärt in den Videos von STARTUP TV die Tests bei der Deutschen Bahn: