Zur Startseite
zurück zur Übersicht

Das Projekt informiert:

Aktuelle Bauarbeiten

Zwischen Ostkreuz und Rummelsburg wird das Bahnviadukt ertüchtigt. Dazu wird Ende August das S-Bahngleis bauzeitlich verschoben. Deshalb halten ab 29. August keine S-Bahnen in Rummelsburg.

Östlich vom Ostkreuz - dort konzentrieren sich derzeit zahlreiche Bauarbeiten. Das Bahnviadukt zwischen Ostkreuz und Rummelsburg wird erweitert. Die fünf Gleise (zwei S-Bahn-, zwei Fernbahngleise und ein Gleis zum Betriebsbahnhof Rummelsburg) werden neu verlegt. Das Viadukt wird mit einer "lastverteilenden Platte" ertüchtigt. Über der Karlshorster Straße enstehen neue Bahnbrücken und westlich der Karlshorster Straße eine neue, 113 Meter lange Stützwand.

Dazu muss zwischen dem 22. und 29. August das S-Bahngleis bauzeitlich neu verlegt werden. Anschließend, vom 29. August 2016 bis zum 22. August 2017, können aus diesem Grund keine S-Bahnen im Bahnhof Rummelsburg halten. Die Züge der S3 fahren in beiden Richtungen südlich  am Bahnsteig vorbei. Ein Bus-Shuttle verbindet die Bahnhöfe Ostkreuz und Rummelsburg.

Erinnerungen an das alte Ostkreuz entstehen neu: Gußeiserner Stützen und das historische Bahnsteigdach des alten Bahnsteigs "E" stehen bis Ende Juli. Ebenfalls wiederaufgebaut wird das Aufsichtshäuschen des Bahnsteiges. Historische und nachgebildete Fachwerkträger und Pendelstützen für die historische Fußgängerbrücke werden montiert. Nach dem Vorbild der zwischen 1923 und 1926 errichteten Fußgängerbrücke entsteht ein neues Bauwerk mit festen Treppen zu jedem der Bahnsteige sowie zu den Vorplätzen am Markgrafendamm und an der Sonntagstraße.

Ebenfalls voran kommen die Arbeiten am S-Bahnhof Warschauer Straße. Im Juni wurde das Hilfsgerüst ausgebaut, auf dem die Technikebene des neuen Eingangsgebäudes betoniert wurde. Jetzt kann der Bahnsteig Gleis 1/2, an dem künftig die stadtauswärts fahrenden Züge halten werden, weitergebaut werden.

Eine Webcam zeigt aktuelle Bilder von der Baustelle.