Zur Startseite

Unser Informationsservice

Aktuelle Trainings, Schulungen und Informationsveranstaltungen

Termine zu Informationsveranstaltungen, Trainings und Schulungen.


Ihr Nutzen:

Als Arbeitsergebnis der Kooperation im VRI-Projekt Nachtragsmanagement 4.0 veranstaltet die DB Netz AG erstmalig gemeinsam mit den Verbänden (Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V., Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., Zentralverband Deutsches Baugewerbes e.V., Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V.), 7 regionale Informationstage zur Erzielung eines besseren Verständnisses und damit zur besseren gemeinsamen Nutzung der im Jahre 2008 vereinbarten und in 2016 weiterentwickelten „Verfahrensregelung NEuPP“.

Zielgruppe:

  • Projektleiter, Projektingenieure sowie Vertrags- und Nachtragsmanager der bauausführenden Unternehmen (= Auftragnehmerseite)
  • Projektleiter, Projektingenieure sowie Vertrags- und Nachtragsmanager der Eisenbahninfrastrukturunternehmen (= Auftraggeberseite)
  • Facheinkäufer / Projekteinkäufer der Deutschen Bahn AG („Einkauf“)
  • Projektkaufleute der Eisenbahninfrastrukturunternehmen (= kaufmännische Auftraggeberseite)

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der „Verfahrensregelung über die Ankündigung, Einreichung, Prüfung und Bezahlung von Nachträgen“ (= Anlagen 2.12 ff des Bauvertrages der DB AG) sowie des Bauvertrages und seiner Anlagen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Die Entwicklungsgeschichte des VRI-Projektes Nachtragsmanagement 4.0
    Rechtsanwalt Dirk Stauf (Justitiar der Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V.  -  BVMB)
  • Die kooperative Maßnahme K 2 „NEuPP-Relaunch Dipl. Ing. Joachim Fallert (Ingenieurbüro IBF für die DB Netz AG)
  • Inhalt und Ablauf der „Verfahrensregelung NEuPP“
    Ass. jur. Andreas Zimmermann (DB Netz AG)
  • Das neue gemeinsame Musterprotokoll des „NEuPP-Startgespräches“
    Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin) Gabriele Funke (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V)
  • Der neue gemeinsame „Nachtragseinreich- und –prüfplan“ (NEuPP)
    Dipl. Ing. Joachim Fallert (Ingenieurbüro IBF für die DB Netz AG)
  • Der Ablauf der Nachtragseinreichung und –prüfung bei den EIU, neuer und bisheriger Nachtragsworkflow
    Ass. jur. Andreas Zimmermann (DB Netz AG)
  • Der neue Abschlagszahlungsprozess auf Nachtragsangebote
    Rechtsanwalt Dirk Stauf (Justitiar der Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V.  -  BVMB)

Vorteile für Sie und Ihr Unternehmen:

Alle an der Realisierung eines Eisenbahninfrastrukturbauprojektes Beteiligten werden umfassend über die Grundlagen, die Neuerungen und die praxisgerechte Umsetzung der „Verfahrensregelung NEuPP“ informiert.

Damit werden die vereinbarten Aufgabenverteilungen der Bauvertragspartner transparenter.

Damit werden aber insbesondere auch

  • die terminlichen Rahmenbedingungen
  • die finanziellen Rahmenbedingungen und
  • die organisatorischen bzw. kapazitativen Rahmenbedingungen

des Nachtragsprozesses für die Bauvertragspartner planbarer und damit effizienter.

Die Veranstaltung bietet zudem Gelegenheit mit Referenten und beteiligten Vertretern der Auftraggeber- wie auch der Auftragnehmerseite intensiven Kontakt-, Meinungs- und Informationsaustausch zu pflegen.

Veranstaltungsorte:

Berlin am 28.03.2017:
Mercure Hotel Berlin City, Invalidenstraße 38,10115 Berlin

Hannover am 29.03.2017:
InterCity Hotel Hannover, Rosenstraße 1, 30159 Hannover

Duisburg am 30.03.2017:
Hotel PlazaDüsseldorfer Straße 54, 47051 Duisburg

Karlsruhe am 05.04.2017:
Hotel Eden, Bahnhofstraße 15-19, 76137 Karlsruhe

Leipzig am 11.04.2017:
InterCity Hotel LeipzigTröndlinring 2, 04105 Leipzig

München am 19.04.2017:
WE Hotels & Tagungszentrum, Schwanthalterstraße 36, 80336 München

Frankurt / M. am 21.04.2017:
Steigenberger Hotel Metropolian, Poststraße 6, 60329 Frankfurt / M.

Veranstaltungsdauer:

09:30 Uhr bis ca. 14:00 Uhr

Preis:

Kosten für die Teilnahme werden nicht erhoben.

Anmeldung:

Hier geht es zur Anmeldung.