Zur Startseite

Pünktlichkeit

Viele Faktoren beeinflussen die Pünktlichkeit

Über kein Thema diskutieren Bahnreisende häufiger als über die Pünktlichkeit. Ob Züge ihr Ziel pünktlich erreichen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Mutwillige Eingriffe in den Bahnverkehr, wie Kabel- und Buntmetalldiebstähle, Personen im Gleis, extreme Witterungsverhältnisse oder Störungen an der Infrastruktur und an den Fahrzeugen – all dies beeinflusst die Pünktlichkeit. Erfahrungsgemäß gehen die Störungen etwa zu je einem Drittel auf die Eisenbahnverkehrsunternehmen mit ihren Zügen, die Infrastruktur und die äußeren Einwirkungen zurück.

Das deutsche Streckennetz ist dicht vertaktet und mit einer Länge von 33.600 Kilometern das längste in ganz Europa. Täglich sind über fünf Millionen Reisende in etwa 26.000 Personenzügen unterwegs. Außerdem herrscht auf der deutschen Schiene Mischverkehr. Heißt: Im selben Netz sind Hochgeschwindigkeitszüge (ICE), Regionalverkehrs- und Nahverkehrszüge, teilweise S-Bahnen und der Schienengüterverkehr unterwegs. Insgesamt nutzen dabei über 370 Wettbewerber die Gleise. Eine einzelne Störung kann sich daher wie ein Dominoeffekt auf das gesamte Netz auswirken. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 94,6 Prozent unserer Züge pünktlich.