Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Firmenprofil

DB Fernverkehr AG

Die DB Fernverkehr AG ist ein Mobilitätsanbieter von Fernverkehrsleistungen mit Fokus auf Produkt- und Servicequalität, um einen komfortablen und zuverlässigen Betrieb im Sinne der Kunden zu gewährleisten.

Die DB Fernverkehr AG erbringt nationale und internationale Fernverkehrsleistungen im Tageslinienverkehr. Hierfür betreibt sie ein dichtes Netz von über 800 täglichen Schienenfernverkehrsverbindungen in Deutschland. Neben dem nationalen Angebot werden – überwiegend im Rahmen von Kooperationen – pro Tag rund 250 grenzüberschreitende Verbindungen zu rund 80 europäischen Städten angeboten. Auf diese Weise bringt die DB Fernverkehr AG mit ihren ICE-, IC- und EC-Zügen täglich rund 380.000 Kunden an ihr Ziel.

Mit dem Versprechen schneller und komfortabler Verbindungen zu attraktiven Preisen möchte die DB Fernverkehr AG die Kunden von ihren Angeboten überzeugen. Das Hauptaugenmerk der Aktivitäten liegt daher auf der Produkt- und Servicequalität, um einen komfortablen und zuverlässigen Betrieb im Sinne der Kunden zu gewährleisten. Zur Erreichung dieser Ziele spielt eine hohe Kundenorientierung eine zentrale Rolle.

Ein wichtiges Instrument der Kundenbindung ist die BahnCard, die es in drei Ausführungen gibt: BahnCard 25, BahnCard 50 und BahnCard 100. Die BahnCard 25 ist für alle Kunden konzipiert, die nur ab und zu mit der Bahn reisen, aber trotzdem sparen möchten. Mit der BahnCard 25 bekommt man 25 Prozent Rabatt auf den Flexpreis oder die Sparpreise innerhalb Deutschlands. Die BahnCard 50 gewährt 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis sowie 25 Prozent auf die Sparpreise in den Zügen des Fernverkehrs innerhalb Deutschlands. Sie spricht in erster Linie Kunden an, die häufig mit der Bahn reisen und dabei flexibel bleiben wollen. Für Kunden, die privat oder beruflich sehr viele Reisen unternehmen, ist die BahnCard 100 optimal. Inhaber dieser Karte können in Deutschland mit der Deutschen Bahn flexibel reisen, ohne eine weitere Fahrkarte zu lösen. Für die BahnCard 25 und BahnCard 50 werden zudem Ermäßigungen für Ehe- und Lebenspartner sowie Kinder angeboten. Für mobilitätseingeschränkte Reisende und Senioren gibt es die ermäßigte BahnCard,  für junge Reisende bis einschließlich 26 Jahren gibt es die My BahnCard zu besonders attraktiven Preisen. Die BahnCard wurde 1992 eingeführt und seit dieser Zeit stetig weiter entwickelt. Mitte 2017 gab es ca. 5 Mio. BahnCard-Kunden. Die BahnCard mit all ihren Vorteilen ist eine umfassende Kunden- und Mobilitätskarte. Seit 2009 ist sie auch mit Kreditkartenoption verfügbar.

Zusätzliche Bestandteile, wie zum Beispiel das bahn.bonus Programm, mit dem Bahnkunden Punkte sammeln und diese gegen wertvolle Prämien einlösen können, sind Bestandteil des Marktauftritts von DB Fernverkehr. Mit dem bahn.bonus comfort-Status reisen Vielfahrer mit vielen Vorteilen wie Lounge-Zugang oder einen separaten Sitzplatzbereich. Am Bonusprogramm der Bahn nehmen mehr als 3 Millionen Kunden teil.



Geschäftsfelder:

Nationale und internationale Fernverkehrsleistungen.

Firmensitz (Zentrale):

DB Fernverkehr AG
Stephensonstr. 1
60326 Frankfurt

Vorstand:

Birgit Bohle (Vorsitzende)
Dr. Kai Brüggemann (Produktion)
Dr. Michael Peterson (Marketing)
Heinz Siegmund (Personal)
Joachim Müller (Finanzen)

Gesellschafter:

Deutsche Bahn AG (100%)