. .

Die Seite wird gedruckt

Das Projekt informiert:

Aktuelle Bauarbeiten

Im Ostkreuz entsteht der neue S-Bahnsteig Gleis 3/4 für die stadtauswärts fahrenden Züge. Die ehemalige "Nordkurve" wird zurückgebaut. Zwischen Ostkreuz und Rummelsburg werden die Fernbahngleis neu verlegt.

Östlich vom Ostkreuz - dort konzentrieren sich derzeit zahlreiche Bauarbeiten. Das Bahnviadukt zwischen Ostkreuz und Rummelsburg wird erweitert. Die fünf Gleise (zwei S-Bahn, zwei Fernbahn und ein Gleis zum Betriebsbahnhof Rummelsburg) werden neu verlegt. Das Viadukt wird mit einer "lastverteilenden Platte" ertüchtigt und auf der Südseite mit einem speziellen Bauwerk erweitert. Dieses Bauwerk ist - vereinfacht gesagt - eine mit Beton gefüllte Wanne. Lärmschutzwände sorgen für eine Reduzierung des Schinenlärms.

Über das neue Bauwerk rollen seit Sommer 2015 die Züge des Regional- und Fernverkehrs Richtung Rummelsburg. Das stadteinwärts führende Gleis wurde auf die Nordseite an den S-Bahnsteig der Station Rummelsburg heran gelegt. Damit konnte zwischen den beiden Gleisen die "lastverteilende Platte" auf den Viaduktbögen gebaut werden. Jetzt wird auf dieser Platte das zweite und dritte Fernbahngleis neu aufgebaut.

Fertig ist die 52 Meter lange stählerne Bogenbrücke, die künftig das Gleis der S-Bahn von Erkner kommend über das S-Bahngleis Richtung Lichtenberg führt. Das Bauwerk zwischen der Kynastbrücke und der Karlshorster Straße ist der Schlüssel für den "Richtungsbetrieb": In den Bahnhöfen Ostkreuz, Warschauer Straße und Ostbahnhof werden künftig die S-Bahnen stadteinwärts am jeweils nördlichen und stadtauswärts am jeweils südlichen S-Bahnsteig halten.

Der südliche S-Bahnsteig (Gleis 3/4) im Ostkreuz entsteht derzeit neu. Bereits zu sehen: Auch er wird über Rolltreppen und Aufzüge mit den oberen Bahnsteigen verbunden sein.

Auch im S-Bahnhof Warschauer Straße entsteht der südliche Bahnsteig neu. Gleisbauarbeiten zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße schaffen die Voraussetzung, die beiden neuen Bahnsteige im kommenden Jahr in Betrieb zu nehmen.

Neben neuen Gleisen und Weichen werden auch viele Kiloemeter Kabel verlegt. Für die Stromversorgung, für die Sicherungs- und Kommunikationstechnik. Unter anderem wird derzeit ein 390-kV-Bahnstromkabel neu verlegt.

Vorbereitet wird im Bahnhof Ostkreuz der Wiederaufbau der Fußgängerbrücke des Reichsbahn-Architekten Richard Brademann, die am westlichen Ende der Ostkreuz-Bahnsteige nach den historischen Plänen neu entsteht. Zunächst muss ein so genannter Verbau hergestellt werden ein Fundament der Brücke.

Ebenfalls vorbereitet wird der Rückbau der ehemaligen Nordkurve. Der Damm wird abgetragen und ie Brücke über dem Zugang Sonntagstraße verschwindet. Deshalb muss auch der Zugang aus dem Bereich Sonntagstraße/Annemirl-Bauer-Platz neu geschaffen werden. 

Eine Webcam zeigt aktuelle Bilder von der Baustelle.

Letzte Aktualisierung: 03.03.2016

Zum Seitenanfang