Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Train to Paris – DB erhält besondere Auszeichnung an besonderem Ort

Preisverleihung findet während ICE-Sonderfahrt zur UN-Klimakonferenz in Paris statt

Es ist ein großes Ziel, das in der Konzernstrategie DB2020 fixiert ist: Umwelt-Vorreiter will die Deutsche Bahn werden. Dass sich das Unternehmen auf einem guten Weg dorthin befindet, wurde am 28. November mit einer ganz besonderen Auszeichnung deutlich.

Anerkennung für Umwelt-Aktivitäten

Denn die internationale Organisation CDP hat die Deutsche Bahn als „klimafreundlichstes Bahnunternehmen weltweit“ ausgezeichnet. Das ist das Ergebnis des CDP-Rankings, dem wohl renommiertesten Klimaschutz-Ranking der Welt. Dabei erzielte die DB im Climate Score mit 100 Punkten die höchste Bewertung für ihre Klimaschutzaktivitäten und die Transparenz der Berichterstattung. Zudem schaffte es das Unternehmen in die sogenannte A-Liste, was insgesamt nur sechs deutschen Unternehmen gelang. 

Start des Sonderzugs in Berlin

Besonderer Ort für Auszeichnung

Symbolträchtiger hätte der Ort für die Preisverleihung kaum sein können: der ICE „Train to Paris“, der die deutschen Teilnehmer von Berlin über Frankfurt am Main zur 21. UN-Klimakonferenz in die Hauptstadt Frankreichs brachte. Das natürlich CO2-frei. Zu den 350 Gästen an Bord gehörten Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Ronald Pofalla, DB-Konzernvorstand Wirtschaft, Recht und Regulierung.

Umwelt-Vorreiter zu werden ist Bestandteil der Konzernstrategie DB2020

Der Sonderzug aus Deutschland war dabei in guter Gesellschaft. Denn weitere Unternehmen folgten dem Aufruf des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC. Sie schickten ebenfalls Sonderzüge nach Paris, um im Vorfeld der UN-Klimakonferenz ein Zeichen für mehr Klimaschutz im Verkehr zu setzen. Ronald Pofalla erklärte dazu: „Der Verkehrssektor ist für rund 20 Prozent der weltweiten CO₂-Emissionen verantwortlich. Ohne eine signifikante CO₂-Minderung im Verkehrsbereich ist das von der internationalen Staatengemeinschaft anvisierte Zwei-Grad-Ziel nicht zu erreichen. Hier leistet die DB schon sehr viel.“