Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Neue Klänge im Bahnhof

DB und Warner Music Central Europe bringen junge Akustik-Künstler vor besonderer Kulisse groß raus.

Bahnhöfe haben von jeher Menschen in ihren Bann gezogen. Sie sind historische Orte mit einer langen Geschichte, an denen sich bewegende Momente abgespielt haben und abspielen. Sie sind Orte der Begegnung und des Abschieds. All dies, und ihre oft beeindruckende Architektur, macht die Bahnhöfe zur perfekten Kulisse für künstlerische Performances.

Akustikkonzerte mit jungen Künstlern

Die DB und Warner Music bringen jetzt unter dem Label „trainsome sessions“ alle zwei Monate junge Künstler für kurze Akustiksessions in die Bahnhöfe und an andere besondere Orte der Deutschen Bahn. Die Darbietungen werden auf Video aufgezeichnet und auf den Onlinekanälen der Firmen gezeigt. Besonderes Highlight: Fans können bei den Aufnahmen live vor Ort dabei sein und in direkter Nähe zu ihren Idolen ein einzigartiges Akustikkonzert erleben.

Auftakt mit Lina Maly

Den Auftakt machte die junge Sängerin Lina Maly. Die 19-jährige Abiturientin aus Elmshorn bei Hamburg singt und schreibt zarte Popsongs. Jetzt war der Hundertwasserbahnhof in Uelzen Schauplatz ihrer akustischen Performance. Der nach den Ideen des österreichischen Künstlers gestaltete Bahnhof beeindruckte mit seinen fließenden Formen nicht nur die junge Sängerin, sondern bot auch den idealen Raum für die Musik: Für einige Minuten erfüllen neue Klänge den Bahnhof, Lina Maly singt ihre aktuelle Singe „Meine Leute“, anschließend erklingt Applaus– und schon ist das Konzert beendet. Eine Durchsage kündigt den nächsten ICE an, wo eben noch Musik ertönte, kehrt der Klang des Bahnhofs zurück.

Die Trainsome Session Lina Maly im Bahnhof Uelzen:

Vier Fragen an Lina Maly:

Momentaufnahmen:


Zusammenschnitte und Making-of-Material der „trainsome sessions“ unter youtube.com/user/DeutscheBahnKonzern

Wo und wann und vor allem mit wem die nächsten Konzerte stattfinden unter bahnhof.de/trainsomesessions