Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Zehn Jahre Hochgeschwindigkeit zwischen Deutschland und Frankreich

Erfolgsgeschichte soll mit mehr Verbindungen und WLAN in allen TGV und ICE fortgesetzt werden.

Zehn Jahre deutsch-französischer Hochgeschwindigkeitsverkehr: Das wurde am 1. Juni in Paris gefeiert. Höhepunkt war die Taufe eines ICE auf den Namen „Paris“. Birgit Bohle, Vorstandsvorsitzende DB Fernverkehr AG, Patrick Jeantet, Mitglied des Konzernvorstandes SNCF, Vorsitzender des Vorstands von SNCF Réseau, und Rachel Picard, Vorstandsvorsitzende SNCF Voyages, nahmen die Namensgebung im Beisein zahlreicher Ehrengäste vor.

„Gemeinsam mit den rund 16 Millionen Fahrgästen in ICE und TGV haben wir seit 2007 eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte geschrieben“, sagte Birgit Bohle in Paris. „Und sie wird weiter fortgesetzt: Seit Einführung der Hochgeschwindigkeitsverkehre sind die Fahrgastzahlen um über 60 Prozent gestiegen. Ich bin sicher, dass wir mit den kürzeren Reisezeiten, den zusätzlichen Verbindungen und ab Sommer mit WLAN in allen TGV und ICE auf allen Streckenabschnitten noch mehr Kunden für dieses Angebot begeistern können.“ 

Die hohe Kundenzufriedenheit von 92 Prozent ist gerade auch auf die gemischten französisch-deutschen Teams in TGV und ICE zurückzuführen. Durch den Ausbau des WLAN-Angebotes soll die Zufriedenheit weiter steigen. Ab Juli 2017 wird dieses schrittweise in allen ICE und TGV auf der gesamten Fahrstrecke zwischen Paris und Frankfurt/Main, Paris und Stuttgart sowie Paris und München verfügbar sein. Ab Sommer 2017 werden die Kunden zudem das WLAN-Angebot auf dem Großteil der Strecke zwischen Frankfurt und Marseille nutzen können.

Bilder aus zehn Jahren Alleo

Den Geburtstag feiern DB und SNCF mit einem besonderen Angebot: Bis einschließlich 10. Juni gibt es bei beiden Bahnen je 10.000 Tickets für 29 Euro in der 2. Klasse (39 Euro in der 1. Klasse). Sie gelten für Fahrten von allen deutschen Bahnhöfen auf der ICE- bzw. TGV-Strecke nach Paris oder Straßburg sowie in die Gegenrichtung. Der Reisezeitraum ist zwischen dem 19. Juni und dem 30. September 2017.

Im deutsch-französischen Hochgeschwindigkeitsverkehr reisen Kunden in 3 Stunden 50 Minuten zwischen Frankfurt/Main und Paris und in 3 Stunden 10 Minuten von Stuttgart nach Paris.

Zeitleiste: Meilensteine aus zehn Jahren 

Video: