Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

150 Jahre Werk Fulda

Heute ist das Werk hochspezialisiert auf Bremskomponenten, auch für den externen Markt.

Das Werk Fulda wurde vor 150 Jahren als Eisenbahn-Reparaturwerkstatt direkt am Hauptbahnhof eröffnet. Heute ist das Werk Fulda ein hochspezialisiertes Kompetenzzentrum für Bremskomponenten, zu dem auch fünf Integrationswerkstätten der DB gehören. Insgesamt 584 Mitarbeiter überprüfen, reparieren und modernisieren Bremsen unterschiedlicher Bauart, die in allen anderen DB-Werken deutschland- und europaweit bei externen Kunden eingebaut werden. Außerdem entwickeln und bauen sie eigene Prüftechnik, die auch mobil eingesetzt werden kann. Aufträge für das Werk kommen nicht nur aus Deutschland, sondern aus aller Welt. Die Bremsprüfgeräte des Werks sind zum Beispiel in Algerien, Italien, Kuba, der Schweiz oder Russland im Einsatz.

150 Jahre Werk Fulda