Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Erstes komplettes Netz im Nahverkehr erhält WLAN 

DB Regio hat im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt die Züge der Elbe-Saale-Bahn vollständig mit WLAN ausgestattet.

Damit stellt DB Regio die flächendeckende Internetnutzung in einem kompletten Nahverkehrsnetz zwischen Naumburg, Halle (Saale), Magdeburg, Stendal, Uelzen, Wittenberge, Braunschweig und Burg sicher. 

Internetzugang in Nahverkehrszügen der Elbe-Saale-Bahn

Bereits im April wurde mit dem Einbau der Technik in 12 ET 425 begonnen, anschließend wurden 16 Doppelstockzüge – also insgesamt 48 Wagen – umgebaut. Die Kollegen im Werk der Fahrzeuginstandhaltung Wittenberge haben das sogar einen Monat früher geschafft als ursprünglich geplant. Es wurden insgesamt mehr als 13 Kilometer Kabel verlegt und 108 Außenantennen zur Signalverstärkung angebracht.

Internetzugang in Nahverkehrszügen der Elbe-Saale-Bahn

DB Regio hat gemeinsam mit den Aufgabenträgern verschiedene WLAN-Systeme getestet und die leistungsfähigste Lösung identifiziert. Technisch beruht die Lösung auf einer Bündelung mehrerer Mobilfunkanbieter sowie der zwei Netzwerktechniken (3G und 4G), um so die bestmögliche Verfügbarkeit und Bandbreite bereitzustellen. Allerdings ist der Empfang im Zug immer abhängig von der Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze. Zentral für eine gute Internetanbindung ist die sogenannte Mobilfunkausleuchtung entlang der Strecken, was Aufgabe der Mobilfunkanbieter ist.

Da die Mobilfunkausleuchtung entlang der Strecke nicht immer ausreichend ist, bietet die DB zusätzlich ein Offline-Informationsportal, das etwa Nachrichten, Filme, Spiele und touristische Informationen beinhaltet.