Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Berthold Huber

Vorstand Personenverkehr

Berthold Huber ist seit dem 22. März 2017 Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn AG und kommissarisch Vorstand für das Ressort Güterverkehr & Logistik.

Berthold Huber ist bereits seit 1997 für die Deutsche Bahn tätig. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Politologe 1990 als Unternehmensberater und übernahm 1996 die Leitung des Bereiches Organisational Change Management bei der Schitag Ernst&Young Unternehmensberatung GmbH. Bei der DB Regio AG hatte der gebürtige Heidelberger verschiedene Führungspositionen inne, bevor er 2001 als Personalverantwortlicher in die Regionalleitung von DB Regio Bayern aufstieg. 2003 übernahm Huber den Vorsitz der Regionalleitung. Während seiner siebenjährigen Tätigkeit in Bayern steigerte er neben der Konkurrenzfähigkeit auch wesentlich die Verkehrsleistung des Nahverkehrsunternehmens im Ausschreibungswettbewerb.

2008 wechselte er als Vorstand Personal zur DB Netz AG. Im November 2010 wurde Huber zum Chef der DB-Fernverkehrssparte berufen. Nach Rekordzahlen bei Fahrgästen, Umsatz und Gewinn 2012 entwickelte der heute 51-Jährige maßgeblich die im März 2015 vorgestellte neue Fernverkehrsstrategie, die unter anderem die Ausweitung des Angebots um ein Viertel und Steigerung der Fahrgastzahlen um 50 Millionen jährlich bis 2030 vorsieht. Vom 1. August 2015 bis 22. März 2017 war er Vorstand Verkehr und Transport der Deutschen Bahn AG. Huber ist verheiratet und hat vier Kinder.

Berthold Huber