Deutsche Bahn

28 Themen - 28 Antworten

In allen mit unseren Stakeholdern entwickelten 28 Handlungsfeldern wollen wir uns kontinuierlich weiterentwickeln.

Ökologie

Reduzierung von CO2-Emissionen, Reduzierung des Energieverbrauchs, Erhöhung der Energieeffizienz

Klimaschutz heißt für uns: Reduzierung der Treibhausgasemissionen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien bei gleichzeitiger Erhöhung der Energieeffizienz. Durch verschiedene Maßnahmen wie effiziente Fahrzeuge, energiesparendes Fahren, Auslastungssteigerung oder Zukauf erneuerbarer Energien für grüne Angebote werden wir bis 2030 ausgehend vom Jahr 2006 unsere spezifischen CO₂-Emissionen um 50 Prozent verringern und den Anteil des Ökostroms auf 70 Prozent anheben. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung und für die Attraktivität der Schiene. Unser neues Flaggschiff im Fernverkehr, der ICE4, ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg. Er verbraucht gegenüber der ersten ICE-Baureihe 22 Prozent weniger Energie.

Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am Bahnstrommix

Die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am Bahnstrommix ist ein Hebel für den Klimaschutz. Bis zum Jahr 2030 steigern wir den Anteil erneuerbarer Energien im Bahnstrom auf 70 Prozent - bezogen auf die DB-eigenen Transporteure -  und reduzieren unsere spezifischen CO2-Emissionen um 50 Prozent. Das ist ein großer Schritt auf dem Weg zum komplett klimaneutralen Konzern. Einen großen Meilenstein setzt dabei der DB Fernverkehr: Ab dem 1. Januar 2018 fährt jeder Reisende mit 100 Prozent Ökostrom. Damit werden jährlich rund 140 Millionen Fahrgäste komplett CO₂–frei unterwegs sein.

Schonender Einsatz von Ressourcen und Material, Recycling

Einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten wir mit einer verbesserten Ressourceneffizienz, insbesondere in unseren Bauprojekten der Infrastruktur. Unser Ziel ist es, die hohe Recyclingquote von über 95 Prozent zu halten. Das weltweite Abfallaufkommen wird durch die Abfälle aus dem Bau und der Instandhaltung der Infrastruktur dominiert. Während wir bei Bauabfällen heute schon eine hohe Recyclingquote erreichen, möchten wir diese bei weiteren Abfällen, insbesondere Siedlungsabfällen, in den kommenden Jahren steigern. Daneben wollen wir den Lebenszyklus unserer Produktionsmittel verlängern, Recyclingmaterialien einsetzen und unsere Materialkreisläufe regelmäßig optimieren.

Ökonomie

Innovationstreiber Lieferanten + Innovative Produkte (DB Navigator, eFlinkster, DB Schenker Smartbox)+ Digitalisierung

Unsere Kunden können wir überzeugen, wenn wir ihnen digitale und innovative Lösungen bieten. Mit dem DB Navigator und weiteren Apps vereinfachen wir beispielsweise die Abläufe bei Reisen. Einfach, intelligent, vernetzt. Außerdem bieten wir mit Flinkster, Call a bike und Ökostrom im Fernverkehr eine CO₂-freie Reisekette an. Wir wollen die Mobilitätsplattform schlechthin für unsere Kunden sein. Das bedeutet auch, dass wir unseren Kunden mit dem „WLAN@DB“ bis 2020 das größte mobile WLAN-Netz innerhalb Deutschlands bereitstellen werden. Auch in der Logistik sind wir mit DB Schenker Vorreiter: Durch die exklusive Zusammenarbeit mit der Online-Frachtbörse uShip nutzen wir digitale Innovationen, um Fracht schneller und effizienter zu bewegen und den Service für Kunden und Partner zu verbessern. Um weiterhin Treiber für Digitalisierung und Innovation zu sein, arbeiten wir im Rahmen unserer 4.0-Initiativen im Mobilitäts-, Logistik- und Infrastrukturbereich an kundennahen Lösungen. Mit der Initiative Arbeitswelten 4.0 und dem Aufbau von Innovationslaboren und Acceleratoren wollen wir Innovation noch tiefer in der Organisation verankern. Zudem investieren wir gezielt in Startups wie flinc und CleverShuttle – finanziell und mit Knowhow.

Umfassende Information der Reisenden (entlang der Reisekette) und der Geschäftskunden (im Geschäftsprozess)

Wir wollen unseren Kunden erstklassige Mobilitäts- und Logistiklösungen bieten. Der Wunsch der Kunden nach umfassender, verständlicher und aktueller Information spielt dabei eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund verbessern wir die Kunden und Transportinformation mit unserem Programm „Zukunft Bahn“ deutlich. Wir informieren unsere Kunden durch mehrzeilige Gleisanzeiger auf allen großen Fernbahnhöfen über Änderungen des Reiseablaufs und nachfolgende Züge. Auch Infos zu kurzfristigen Gleiswechseln werden künftig deutlich zuverlässiger über alle Kundenschnittstellen verfügbar sein. Der Anspruch einer verbesserten Kundeninformation und umfangreicher Transparenz über die gesamte Transportkette gilt auch im Güterverkehr. Mit unseren Track-and-Trace-Systemen sind unsere Waren online verfolgbar – weltweit und über alle Produkte, ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft.

Zufriedenheit der Kunden mit unseren Angeboten und Leistungen

Um die unterschiedlichen Erwartungen und Bedarfe der Kunden zu erfüllen, arbeiten wir kontinuierlich an pünktlichen Verbindungen, der Qualität bei Service und Produkten sowie der stetigen Verbesserung der Kundeninformationen. Jedes Jahr investieren wir in großem Umfang in Flotte und Infrastruktur. Den Erfolg unserer Maßnahmen und weitere Verbesserungspotenziale identifizieren wir regelmäßig durch die Ermittlung der Zufriedenheit unserer Kunden mit der angebotenen und erbrachten Leistung. Bis 2020 wollen wir die Kundenzufriedenheit deutlich steigern – sowohl bei unseren Privatkunden als auch bei unseren B2B-Kunden.

Investitionen für den Erhalt und den Ausbau einer leistungsfähigen Infrastruktur in Deutschland (z.B. Schienen, Brücken)

Eine leistungsfähige Infrastruktur ist die Grundlage für den Schienenverkehr in Deutschland. Investitionen für deren Erhalt und Ausbau sind deshalb unabdingbar. Laut Grundgesetz ist dafür die Bundesregierung verantwortlich. Wir beteiligen uns an der Finanzierung der Infrastruktur direkt durch unsere Eigenmittel für Instandhaltung sowie durch Ersatzinvestitionen. Darüber hinaus stellen wir das Nachsteuerergebnis der DB-Infrastrukturgesellschaften zu 100 Prozent als Zuschuss für das Bestandsnetz zur Verfügung. Mit der zweiten Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFVII) haben der Bund und wir ein massives Modernisierungsprogramm für die Schiene in Höhe von 28 Mrd. Euro für die Zeit von 2015 bis 2019 auf den Weg gebracht und den Bestandserhalt solide aufgestellt.

Qualität/Modernität der Züge; Qualität der Dienstleistungen; Beförderungs-/Transportdauer

Die Produktqualität spielt eine zentrale Rolle für die Zufriedenheit unserer Kunden – von modernen und verlässlich bereitgestellten Fahrzeugen über die Qualität von Dienstleistungen bis zu angemessenen Transportzeiten. Deswegen haben wir das Programm „Zukunft Bahn“ gestartet. Wir wollen mit pünktlichen Zügen, zuverlässigen Kundeninformationen sowie stabilem Internet- und Telefonempfang die Produktqualität deutlich erhöhen. Dazu investieren wir in den nächsten fünf Jahren gemeinsam mit Bund und Ländern 55 Mrd. Euro in die Eisenbahn in Deutschland, optimieren die Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern und vereinfachen das Produktionssystem.

Pünktlichkeit der Züge und Transporte

Die Verbesserung der Pünktlichkeit im Personen- und Güter-verkehr ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Leistungs- versprechens. Die Herausforderungen liegen insbesondere in einem steigenden Bau- und Instandhaltungsvolumen der Schieneninfrastruktur bei gleichzeitig zunehmender Verkehrs- nachfrage auf dem deutschen Schienennetz. Bis 2020 wollen wir im Fernverkehr eine Pünktlichkeit von 85 Prozent erzielen, im Nahverkehr von 95 Prozent. Bei DB Cargo ist das Ziel, 95 Prozent des Kundenversprechens zu erreichen. Daher steht Pünktlichkeit im Fokus unseres Programms „Zukunft Bahn“. Bereits kurzfristig wollen wir mithilfe neuer digitaler Techni ken sowie der Initiative PlanStart – das sind unsere mobilen Ein-satzteams vor Ort – die Zahl der technischen Störungen deutlich reduzieren. 

Kombination verschiedener Verkehrsmittel zur individuellen Gestaltung der Mobilitäts-/Transportkette; digitales Informationsangebot zur Reise-/Transportplanung (z.B. Apps)

Für uns ist vernetzte Mobilität entscheidend, um den Kunden individuelle und bedarfsgerechte Lösungen zu bieten. Durch die Digitalisierung bieten sich hier neue Chancen für innovative Angebote. Dafür steht etwa die Mobilitätsplattform Qixxit, die eine verkehrsmittelübergreifende Reiseplanung ermöglicht. Bereits bestehende kombinierte Angebote wollen wir zudem verstärkt weiterentwickeln. Beispielsweise arbeiten wir im Personenverkehr an einem umfassenden Tür-zu-Tür-Mobilitätsangebot mit unseren Produkten Flinkster und Call a Bike, während wir im Logistikbereich unser verkehrsträgerübergreifendes Transportangebot auf der Schiene, der Straße, zu Wasser und in der Luft optimieren.

Verbesserung der Finanzkennzahlen, z.B. Begrenzung der Verschuldung; Aufrechterhaltung der Investitionsfähigkeit, angemessene Kapitalverzinsung

Als Wirtschaftsunternehmen müssen wir profitabel wirtschaften, um unsere Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit sowie unsere finanzielle Stabilität zu erhalten. Davon profitieren alle Stakeholdergruppen. Profitabilität erzielen wir unter anderem, indem wir unseren Kunden eine bessere Service- und Produktqualität bieten und unsere Geschäftsprozesse optimieren. Ziel ist die Steigerung unseres nachhaltigen Unternehmenserfolgs und der Erhalt der Kapitalmarktfähigkeit zur Sicherung künftiger Investitionen.

Berücksichtigung politischer Rahmenbedingungen und Einbringen der Unternehmensperspektive in deren Weiterentwicklung

Politischen Rahmenbedingungen werden in unternehmerischen Entscheidungen berücksichtigt. Bei der Weiterentwicklung der politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen bringen wir unsere Unternehmensperspektive konstruktiv ein. Wir setzen uns für konsequente Regelungen zur Förderung des Wettbewerbs und zur Gleichbehandlung der Verkehrsträger ein. Im Dialog mit der Politik gelten die grundlegenden Prinzipien unserer Stakeholdercharta. Zugleich haben wir uns strenge interne Maßstäbe gesetzt, die konzernweit bindend als »Konzerngrundsätze Ethik Verhaltenskodex« zusammengefasst sind.

Führung der Deutschen Bahn als privatwirtschaftliches Unternehmen

Wir haben uns seit der Bahnreform 1994 zu einem wirtschaftlich stabilen und gesunden Unternehmen entwickelt. Dies liegt daran, dass wir uns im Zuge dessen konsequent nach unternehmerischen Prinzipien ausgerichtet haben. Dazu gehörten im Wesentlichen der Aufbau einer modernen und effizienten Organisation sowie die Verankerung einer wertorientierten Unternehmensführung.

Angebot von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen auch in ländlichen Regionen

Wir entwickeln unsere Mobilitätsangebote weiter, um die Menschen im städtischen und ländlichen Raum optimal zu verbinden. Die Kundenoffensive im Fernverkehr soll hierzu einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie Metropolen und Regionen künftig öfter, schneller, direkter und komfortabler miteinander verbindet. Im Regionalverkehr entstehen im Rahmen der Stationsoffensive in Bayern bis 2023 mindestens 20 neue Haltepunkte. Andere Bundesländer werden folgen. Auch die Güter unserer Kunden bringen wir zu jedem gewünschten Ort und optimieren hierfür die Transportkette entlang der Kundenanforderungen.  

Ausbau des Personenverkehrs in Europa und der internationalen Logistikangebote

Das internationale Geschäft insbesondere von DB Arriva und DB Schenker ist ein klarer Wachstumstreiber für den DB-Konzern. Als internationales und zukunftsfestes Unternehmen müssen und werden wir weiterhin Möglichkeiten nutzen, die sich beispielsweise mit der Liberalisierung im europäischen Personenverkehr und auf den internationalen Logistikmärkten ergeben.

Individuelle Angebote für Privatkunden im Personenverkehr, maßgeschneiderte Lösungen für Logistikkunden

Wir setzen auf kundenspezische Angebote und Produkte. Im Personenverkehr bieten wir verschiedenen Zielgruppen - wie Senioren oder Schülern - spezielle Angebote, genauso wie Familien oder Reisenden mit Handicap. Als Umwelt-Vorreiter bieten wir unseren Kunden zudem eine Vielzahl grüner Produkte. BahnCard-Kunden, Streckenzeitkarten-Inhaber und Firmenkunden des bahn.corporate-Programms reisen beispielsweise in allen ICE- und IC/EC-Zügen des DB Fernverkehr innerhalb Deutschlands seit April 2013 automatisch mit Strom aus erneuerbaren Energien.

Offener und gleichberechtigter Infrastrukturzugang für alle Eisenbahnverkehrsunternehmen in Deutschland; transparente Entgelte für die Nutzung von Trassen und Bahnhöfen

Die Marktöffnung für Wettbewerb auf der Schiene ist in Deutschland vollständig und europaweit vorbildlich umgesetzt. In Deutschland gelten transparente und diskriminierungsfreie Engelte für die Nutzung von Trassen und Bahnhöfen. Der Eisenbahnbereich unterliegt dabei einer strengen Regulierung; die Bundesnetzagentur (BNetzA) wacht u.a. über Nutzungsbedingungen sowie Entgelte der Eisenbahninfrastrukturunternehmen und führt umfassende Marktbeobachtungen durch. Der Wettbewerb auf der Schiene ist etabliert und entwickelt sich dynamisch: Auf dem deutschen Schienennetz fahren neben uns mittlerweile rund 390 andere Anbieter. Im Schienenpersonennahverkehr liegt ihr Marktanteil bei 29,2%, im Schienengüterverkehr bei 39,1% (Stand 2015). 

Sicherstellung der Finanzierung in die Zukunftsfähigkeit der Deutschen Bahn

Wir investieren kontinuierlich in die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Wir wollen Wachstumspotenziale so effektiv wie möglich nutzen und den Modernisierungskurs in der Eisenbahn in Deutschland fortsetzen. Die finanzielle Stabilität des DB-Konzerns ist dafür die Grundlage. Deswegen sind wir unter anderem an den Fremdkapitalmärkten aktiv, um die kurz-, mittel- und langfristige Finanzierung des DB-Konzerns sicherzustellen.

Soziales

Zufriedenheit, Engagement und Verbundenheit der Mitarbeiter der Deutschen Bahn mit ihrem Arbeitgeber, dem Arbeitsumfeld und mit ihren Aufgaben und Tätigkeiten selbst

Nur mit zufriedenen, engagierten und dem Unternehmen verbundenen Mitarbeitern können wir Kunden begeistern und damit unseren nachhaltigen Unternehmenserfolg sichern. Vor uns liegen große Herausforderungen, auf die wir mit unserem Programm „Zukunft Bahn“ umfangreich reagieren. Wir werden erfolgreich sein, wenn wir Leistung, Qualität und Haltung übergreifend und gemeinsam verbessern. Dafür fördern wir ein hierarchie-, bereichs- und geschäftsfeldübergreifendes Miteinander und passen Regeln, Instrumente und Rahmenbedingungen an. Denn „Zukunft Bahn“ will Eigenverantwortung, Vernetzung und Engagement aller fördern – jeden Tag und über alle Ebenen hinweg. Ausschlaggebend für eine hohe Motivation unserer Mitarbeiter sind sinnstiftende Aufgaben und Tätigkeiten, ein attraktives Arbeitsumfeld und eine partnerschaftliche Unternehmenskultur, die von Offenheit, Vertrauen und gegenseitigem Respekt geprägt ist. Deshalb treiben wir den Kulturwandel weiter voran und berücksichtigen dabei die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter. So lässt sich die Qualität des Konzerns und damit die Kundenzufriedenheit maßgeblich steigern.

Berücksichtigung der demografischen Entwicklung in den europäischen Gesellschaften, den damit verbundenen veränderten Ansprüchen (z.B. bei Mitarbeitern und Kunden) und den daraus folgenden Herausforderungen und Chancen für die Deutsche Bahn

Die Bevölkerungsentwicklung stellt den DB-Konzern vor große Herausforderungen. Der Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen, gleichzeitig müssen wir fluktuations- und altersbedingt jedes Jahr rund 8.000 neue Mitarbeiter einstellen. Neben der Gewinnung neuer Mitarbeiter gilt es, die bestehenden Mitarbeiter zu entwickeln und zu binden. Deswegen arbeiten wir kontinuierlich daran, unseren Personalbedarf vorausschauend zu decken und berücksichtigen dabei die Vielfalt und Gesundheitsförderung unserer Mitarbeiter. Wir setzen auf junge Nachwuchskräfte und auf Quereinsteiger, um eine ausgewogene Altersstruktur herbeizuführen. 

Sichtbares und überzeugendes Auftreten der Deutschen Bahn als attraktiver Arbeitgeber

Um im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte erfolgreich zu sein, ist ein sichtbares und überzeugendes Auftreten am Arbeitsmarkt entscheidend. Das stellen wir mit unserem ganzheitlichen Talent-Akquisitions- Ansatz sicher. Dazu zählen: unsere Arbeitgeberkampagne, wirksames Employer-Branding, professionelles und modernes Recruiting, innovative Social-Media-Aktivitäten und ein zielgruppengerechtes Bewerbererlebnis. Diese enge Verzahnung aller wichtigen Elemente in der Personalgewinnung bildet die Grundlage für eine starke Wettbewerbsposition. Basierend auf Rankings, die von trendence – Europas führendem Forschungsinstitut im Bereich Employer-Branding, Personalmarketing und Recruiting – erhoben wurden, konnten wir 2016 Platz 16 erreichen. 

Sicherstellung einer systematischen Aus- und Weiterbildung von Schul- und Hochschul-absolventen (z.B. durch Berufsausbildung/Duales Studium oder Traineeprogramme),  Quereinsteigern und bestehenden Mitarbeitern und  durch eine Vielzahl an Qualifizierungsangeboten.

Die systematische Qualifizierung und Entwicklung unserer Mitarbeiter ist für uns ein wichtiges Instrument, um den Nachfolgebedarf zu sichern und Mitarbeiter zu binden. Mit DB Training bieten wir unseren Mitarbeitern in Deutschland eine Vielfalt von mehr als 2.000 Qualifizierungsangeboten. Mit der DB Akademie bieten wir Führungs- und Nachwuchsführungskräften maßgeschneiderte Programme für deren Entwicklung. Als einer der größten Ausbilder in Deutschland mit fast 12.000 Azubis und Dual-Studierenden bieten wir zudem jedes Jahr vielen Nachwuchskräften die Chance für einen Einstieg in unser Unternehmen. Alle Schüler bekommen durch einen Onlinetest, in dem wir soziale und kognitive Kompetenzen prüfen, die gleiche Chance. Statt auf Schulnoten setzen wir auf die persönlichen Stärken des Bewerbers.

Übergreifend

Sicherheit und Schutz von Mitarbeitern, Kunden und Gütern vor Gefahren durch Dritte

Sicherheit ist ein hohes Gut und der Schutz vor Gefahren ein Grundbedürfnis unserer Kunden und Mitarbeiter. Als Mobilitäts- und Logistikdienstleister tragen wir eine große Verantwortung für viele Menschen und Güter – und das rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Sicherheit ist ein wichtiger Bestandteil unseres Leistungsversprechens. Dafür sorgen wir mit einer professionellen Security-Organisation, gut ausgebildeten Mitarbeitern, anspruchsvollen technischen Sicherheitslösungen und einer engen Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden. Aktuell beschäftigen wir hierfür 3.700 Sicherheitskräfte. In den kommenden Jahren werden wir 500 weitere einstellen. Um unsere Sicherheitskräfte vor Angriffen zu schützen, testen wir beispielsweise in Berliner Bahnhöfen den Einsatz von Bodycams.

Erhöhung der Umsetzungsgeschwindigkeit

Wir leben in einer Welt, die sich schneller verändert als jemals zuvor. Die Digitalisierung revolutioniert unsere Umwelt in einer atemberaubenden Geschwindigkeit.
Märkte, Kundenbedürfnisse und Technologien entwickeln sich in hohem Tempo weiter. Wir bei der DB müssen mit dieser Schnelligkeit Schritt halten. Um den Herausforderungen in unseren Geschäftsmodellen zu begegnen und die sich verändernden Bedürfnisse unserer Kunden zu befriedigen, müssen wir unsere Umsetzungsgeschwindigkeit erhöhen. Unsere Kunden erwarten von uns innovative Mobilitäts- und Logistiklösungen in hoher Zuverlässigkeit und Qualität. Hierfür müssen wir unsere Leistungsfähigkeit als Organisation weiter verbessern – um schlagkräftig und agil auf Veränderungen reagieren zu können.

Maßnahmen, um Korruption zu vermeiden

Mit unserer Compliance-Arbeit stehen wir konsequent für die Übereinstimmung unserer geschäftlichen Aktivitäten mit den hierfür maßgeblichen Gesetzen und Regelungen. Das Compliance-Management-System soll sicherstellen, dass Compliance-Risiken frühzeitig erkannt und entsprechende Gegensteuerungsmaßnahmen erfolgen. Der Schwerpunkt der Compliance-Arbeit liegt auf der Prävention von Korruption und sonstiger Wirtschaftskriminalität sowie deren konsequente Bekämpfung. Um unsere Ziele zu erreichen, halten wir diverse Instrumente bereit und verbessern diese kontinuierlich. Dazu zählen Richtlinien, Risiko- und Prozessanalysen, spezielle Kommunikationsmaßnahmen und Beratung sowie die konsequente Aufdeckung und Verfolgung von Compliance-Verstößen.

Engagement der Deutschen Bahn für gesellschaftliche Projekte, Kooperationen mit Stiftungen und Vereinen (ohne Sponsoring)

Als großes Unternehmen tragen wir eine besondere Verantwortung für gesellschaftliche Entwicklungen. Aus diesem Grund fördern wir primär über die Deutsche Bahn Stiftung verschiedene gemeinnützige Integrations- und Bildungsprojekte. Im Mittelpunkt unseres Engagements stehen Menschen: Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, denen gesellschaftliche Beteiligung erschwert ist oder denen Bildungs- und Entwicklungschancen verwehrt sind. Ebenso unterstützen wir Menschen inner- und außerhalb des Unternehmens, die sich in diesen Bereichen ehrenamtlich engagieren.

Förderung der Einhaltung von hohen internationalen sozialen und ökologischen Standards bei Lieferanten, zum Beispiel zum Thema Menschenrechte und Umwelt

Wir haben Grundsätze zur Corporate Social Responsibility (CSR) festgelegt und im Verhaltenskodex für Geschäftspartner sowie in den Einkaufsrichtlinien integriert. Der DB-Verhaltenskodex für Geschäftspartner formuliert dabei verpflichtende Grundsätze, u.a. zum verantwortungsvollen Umgang mit Menschenrechten, Umwelt und Integrität und muss vor Aufnahme einer Geschäftsbeziehung von den Lieferanten akzeptiert werden.  Auch über die eigene Wertschöpfung hinaus wollen wir gemeinsam mit Lieferanten die Einhaltung von ökologischen und sozialen Standards in der Lieferkette bewirken und verankern. Um potentiell risikobehaftete Lieferanten zu managen, wird unser etabliertes Lieferantenmanagement wird duch ein anerkanntes Verfahren einer externen CSR-Rating-Agentur ergänzt. Darüber hinaus engagieren wir uns als Gründungsmitglied der Brancheninitiative "Railsponsible", Nachhaltigkeitsanforderungen am Markt für die Branche zu prägen und voranzutreiben.