Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Energiemanagement

Der beste Klimaschutz ist, so wenig wie möglich Energie zu verbrauchen. Das ist unser Anspruch sowohl bei unseren Flotten als auch in unseren Gebäuden und Energieversorgungssystemen. Auch die Europäische Union will mit der EU-Energieeffizienzrichtlinie dafür sorgen, dass Energieverbräuche in Anlagen gesenkt werden. Diese Richtlinie hat der Bund insbesondere im sogenannten Energiedienstleistungs-Gesetz umgesetzt. Es verpflichtet Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern seit letztem Jahr dazu, ihren Energieverbrauch zu erfassen und wirtschaftliche Energieeinsparmaßnahmen zu identifizieren – entweder durch Audits  oder alternativ mit einem Energiemanagementsystem.

Von der Anforderung grundsätzlich betroffen sind EU-weit ca. 700 Gesellschaften im DB-Konzern. DB Energie GmbH koordiniert zusammen mit DB Umwelt die Umsetzungsaktivitäten im DB-Konzern. Ziel ist es, die Verbrauchstransparenz im stationären Bereich weiter zu erhöhen und zusätzliche Einsparpotenziale zu heben.

In Deutschland vertreten DB Umwelt und DB Energie GmbH die DB-Interessen gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde und erarbeiten zusammen mit den Geschäftsfeldern des DB-Konzerns eine effiziente Umsetzungsstrategie. DB Energie GmbH bietet darüber hinaus die Durchführung der gesetzlich erforderlichen Audits an und unterstützt die Geschäftsfelder bei der Einführung von Energiemanagementsystemen. Im Ergebnis werden CO₂-Emissionen vermieden und Energiekosten reduziert.