Deutsche Bahn

Kinder und Umwelt im Fokus

DB bekennt sich zur Verantwortung für gesellschaftliche Entwicklung

Traditionell engagiert sich die Deutsche Bahn bei der gesellschaftlichen Entwicklung. Sie konzentriert sich auf Bildungs- und Integrationsprojekte, auf Umweltschutz und humanitäre Hilfe. In der Deutsche Bahn Stiftung will sie ihre Aktivitäten gezielt ausbauen.

Seit Jahren engagiert sich die DB in sozialen Projekten in Deutschland und weltweit. Als global agierendes Mobilitäts- und Logistikunternehmen und einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Deutschland fühlt und lebt sie besondere Verantwortung für die Entwicklung der Gesellschaft insgesamt. Aus der Überzeugung, dass sich Erfolg nicht nur wirtschaftlich messen lässt, nutzt die DB ihre Kompetenzen, um dieser Verantwortung gerecht zu werden. Dabei hat sie besonders Kinder und Jugendliche im Fokus.

Die Aktivitäten beschränken sich nicht nur auf Deutschland: Auch international setzt sich die DB in vielen Initiativen ein – von Ökologie-Praktika in Australien über die Förderung von Schülerinnen und Schülern in Schweden, Südafrika und den USA bis hin zu Pflanzaktionen in Singapur.

Neben den eigenen Projekten unterstützt die DB viele kulturelle und soziale Einrichtungen, Initiativen und Aktivitäten durch Spenden. Im Jahr 2012 wendete sie dafür allein in Deutschland insgesamt 1,1 Millionen Euro auf. Darüber hinaus fördert die DB Initiativen und Organisationen auch durch Sponsoring. Das Unternehmen unterstützt dabei vorrangig Projekte, deren gesellschaftliche Ziele mit den eigenen übereinstimmen.

Das nachhaltige gesellschaftliche Engagement der DB umfasst auch die Sicherung des Unternehmenserfolgs durch ein System zur frühzeitigen Erkennung von Compliance-Risiken im Unternehmen sowie das Thema „Sicherheit an Bahnanlagen“. Hier setzt die DB auf präventive Maßnahmen zur Unfallprävention, informiert über die Gefahren an den bundesweit rund 5.600 Bahnhöfe und Haltepunkte und stellt Unterrichtsmaterial sowie Aufklärungsvideos zur Verfügung.

Seit Februar 2013 hat die DB ihr gemeinnütziges Engagement in einer konzerneigenen Körperschaft gebündelt. Nun koordiniert die Deutsche Bahn Stiftung gGmbH wichtige gemeinnützige Initiativen und Projekte des Konzerns. Als Schirmherrin wurde Christina Rau gewonnen. Auch das DB Museum wurde in die Stiftung eingebracht.