Deutsche Bahn

Track2PyeongChang

Kelly MissesVlog und Mathias Mester auf dem Weg nach PyeongChang

Es ist ein ungleiches Paar, das die Deutsche Bahn auf den Weg nach Pyeongchang schickt: Er der Vorzeigesportler, sie die reiselustige Frau vor der Kamera.Mathias Mester, paralympischer Silbermedaillengewinner im Kugelstoßen von 2008, und Kelly Svirakova alias „Kelly MissesVlog“ werben für die Partnerschaft der Deutschen Bahn und DB Schenker mit dem Olympia Team Deutschland und der Deutschen Paralympischen Mannschaft. 

Kelly Misses Vlog und Mathias Mester auf dem Weg nach PyeongChang


Dafür unternehmen sie die Reise ihres Lebens:

13 Tage von Deutschland über Osteuropa und Asien bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele und Paralympics im südkoreanischen Pyeongchang.

Der humorvolle Leichtathlet und die beredte Bayerin brachen am 29. Januar auf.

Am Berliner Hauptbahnhof präsentierten sie eine Lok, die symbolisch mit Gold beklebt ist und bis zu den Olympischen Spielen 2020 als Botschafterin der Kooperation durch Deutschland fährt. Für Mester und Svirakova führt die Reise über Warschau, Moskau, Ulan-Bator, Peking und Seoul.

Unterwegs lernen die beiden Land und Leute kennen und berichten darüber in den sozialen Medien unter dem Hashtag #ZeitfürGold.

In Pyeongchang angekommen, wird Mathias Mester DB Schenker einen Besuch abstatten. Der Logistikpartner des Olympia Team Deutschlands und der Deutschen Paralympischen Mannschaft sorgt dafür, dass jeder Sportler seine Ausrüstung zur rechten Zeit erhält.

Mester, der den Rückflug von den Paralympischen Spielen in Rio 2016 spaßeshalber im Gepäckfach des Flugzeugs antrat, sagt: „Wer mich kennt, weiß, dass ich immer offen, spontan und humorvoll auf die Menschen zugehe. Mal schauen, wie die Leute in Russland, in der Mongolei oder in China damit umgehen werden.“

Kelly Svirakova alias Kelly MissesVlog, die vor allem bei jungen Youtube-Fans beliebt ist, sagt, Russland, die Mongolei und China hätten ohnehin auf ihrer Liste der Wunschreiseziele gestanden. „Mit der Bahn bis nach Südkorea zu fahren, das ist so verrückt und außergewöhnlich, dass man es einfach machen muss. Ich bin mir sicher: Das wird ein unvergessliches Abenteuer.“ Was die beiden ungleichen Reisenden unterwegs erleben, darüber berichten sie tagesaktuell unter

www.instagram.com/missesvlog

www.youtube.com/MissesVlog  

www.instagram.com/mathiasmester

www.facebook.com/weltmester