Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

16.02.2017 09:00 Uhr Berlin

Deutsche Bahn bringt digitale Produkte und ihre Macher auf die CeBIT2017

DB in der Startup-Halle SCALE11 • Lösungen für die digitale Zukunft der Mobilität: autonom fahrender Bus, ticketloses Reisen, innovative Lautsprecher für Bahnhofsdurchsagen • Startup-Pitch auf der Hauptbühne

(Berlin, 16. Februar 2017)  Die Deutsche Bahn stellt neue Kooperationen mit Startups und gemeinsam entwickelte Lösungen für die Mobilität von morgen in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts auf der CeBIT2017 in Hannover vom 20. bis 24. März. Die DB nutzt die CeBIT, um ihre jüngsten Technologie-Entwicklungen erlebbar zu machen und informiert ausführlich über ihr neues Startup-Förderprogramm mit Plug & Play. Bereits am ersten Messetag, Montag, 20. März, veranstaltet die DB einen eigenen Startup-Pitch auf der SCALE11-Hauptbühne, bei dem Gründer ihre Ideen präsentieren können.

„Wir wollen zeigen, wie vielfältig unsere Zusammenarbeit mit jungen Technologie-Treibern ist und wie Erfinder und Entwickler bei der DB ihre digitalen Produkte zum Fliegen bringen können“, so Manuel Gerres, Leiter Neue digitale Geschäftsmodelle.

Highlights aus dem DB Messeprogramm

Besucher können am DB-Stand in einen autonom fahrenden Bus einsteigen und an der neuen DB Information 4.0 Bahn-Services in Anspruch nehmen, zum Beispiel ein Online-Ticket ausdrucken oder einen Sitzplatz reservieren. 

Das Potsdamer Startup Holoplot lässt ein Audiosystem erklingen, das Schallwellen gezielt auf beliebige Punkte im Raum fokussiert. „Damit lassen sich Bahnsteigansagen in Bahnhöfen verständlicher machen“, sagt Roman Sick von Holoplot. „Reisende hören so, je nach Standort, klar und deutlich die für sie relevanten Informationen. Niemand muss sich mehr sorgen, dass er eine Ansage zu seiner Verbindung nicht mitbekommt“.

Das DB-Startup HOLOPLOT ermöglicht kristallklare Bahnsteigansagen


Der Reisebuddy, ein kostenloser SMS-Concierge, erfüllt alle spontanen Wünsche vor, während und nach der Reise. Er reserviert den Tisch beim Lieblingsitaliener, sucht das passende Hotel, bucht Bahn- und Busfahrkarten, gibt Sightseeing-Tipps oder organisiert kurzfristig einen Blumenstrauß.

Weiterhin zeigt die erst 2015 gegründete Firma MotionTag auf der CeBIT, wie Bahn, Bus, Mietfahrräder oder Carsharing-Autos bequem kombiniert werden können, ohne eine Ticket zu lösen.

Anmeldungen zum Startup-Pitch der DB sind noch bis zum 1. März möglich. Den Top3-Gewinnerteams winken jeweils eine BahnCard 100, 50 und 25. Alle Infos zum Startup-Pitch sind zu finden unter www.dbmindbox.com.