Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

08.03.2017 10:30 Uhr Berlin

Deutschlandpremiere: Online bestellt, am Bahnhof abgeholt, Zeit gespart

Die DB BahnhofsBox als Abholstation für Online-Einkäufe • Vorstellung auf der Internationalen Tourismus-Börse Berlin (ITB) vom 8. bis 11. März

Ob Lebensmittel, Kleidung oder Drogerieartikel: Die Deutsche Bahn testet in Berlin und Stuttgart neue Einkaufswege.

Das Prinzip ist einfach: Reisende oder Bahnhofsbesucher kaufen online oder per App und holen die Waren auf dem Heimweg aus speziellen Schließfächern am Bahnhof ab. Unabhängig von Öffnungszeiten kann dann per Öffnungscode der Einkauf der DB BahnhofsBox entnommen werden. Gekühlte Schließfächer stehen für Lebensmittel und wärmeempfindliche Produkte zur Verfügung, ungekühlte Schließfächer für alle übrigen Produkte.

„Mit der intelligenten Bahnhofsbox schaffen wir für unsere Kunden völlig neue Möglichkeiten des Einkaufens am Bahnhof und treiben damit die Entwicklung serviceorientierter und digitaler Produkte an den Stationen konsequent voran“, so Dr. André Zeug, Vorstandsvorsitzender der DB Station&Service AG.

BahnhofsBox

Der Nutzung sind wenig Grenzen gesetzt, denn die Bahnhofsbox funktioniert als offene Übergabe-Plattform: So kann die Box beispielsweise auch zur Übergabe von Kleidung durch Reinigungen oder zur Hinterlegung von Schlüsseln für Mietwagen und Ferienwohnungen genutzt werden.

Mit der DB BahnhofsBox wird die Abholung oder Hinterlegung von Waren in die alltäglichen Wege und Abläufe integriert. Der Gang ins Geschäft und Wartezeiten gehören der Vergangenheit an, denn sobald die Ware im Schließfach liegt, erhält der Kunde eine Nachricht auf sein Smartphone.

Der Praxistest startet Ende März am Stuttgart Hauptbahnhof und Ende April  am Berliner Ostbahnhof. Dort können Lebensmittel des Partners EDEKA aus gekühlten Fächern abgeholt werden. Zu sehen ist die BahnhofsBox erstmalig auf der ITB. Wissenswertes ist auf www.bahnhofsbox.de nachzulesen.

Die DB BahnhofsBox ist ein Pilotprojekt, das bei Erfolg an ausgewählten Standorten in ganz Deutschland installiert wird. Das Potenzial ist groß, denn das Konzept kann grundsätzlich an jedem der 5.400 Bahnhöfe in Deutschland umgesetzt werden.

Die Deutsche Bahn investiert bis 2018 rund eine Milliarde Euro allein in Digitalisierungsprojekte. Im Rahmen des Qualitätsprogramms Zukunft Bahn spielen digitale Technologien eine Schlüsselrolle, um neue Angebote zu entwickeln, die das Verkehrsmittel Bahn noch attraktiver machen.