Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

28.05.2017 17:15 Uhr Berlin

Sicher, schnell und pünktlich: Sonderverkehr der DB rund um den Evangelischen Kirchentag läuft perfekt

"S-Bahnnetz für einen Tag“ funktioniert reibungslos • Über 100 Shuttle-Züge für Besucher des Festgottesdienstes am 28. Mai

Es war kein Tag wie jeder andere für die Deutsche Bahn: Für den Shuttle-Verkehr zum Abschlussgottesdienst des Evangelischen Kirchentages am 28. Mai wurde der übliche Fahrplan rund um Lutherstadt Wittenberg außer Kraft gesetzt. Stattdessen hat die DB ein
„S-Bahnnetz für einen Tag“ auf die Schiene gesetzt. Die erste Bilanz ist positiv: Es gab keine überfüllten Züge und keine längeren Staus an den Bahnhöfen.


Über 100 Shuttle-Züge brachten Reisende zum Festgottesdienst nach Lutherstadt Wittenberg

Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der DB für das Land Berlin und Koordinator für das Verkehrsangebot der DB zum Reformationsjubiläum: „Die akribische Vorbereitung hat sich gelohnt. Über 100 Shuttle-Züge haben zehntausende Besucher sicher und pünktlich ans Ziel gebracht. Von den 120.000 Besuchern des Festgottesdienstes sind rund die Hälfte mit der Bahn an- und abgereist. Der dichte Takt der Züge hat unsere Kapazitäten an Gleisen und Bahnsteigen komplett ausgereizt. Das hat nur geklappt, weil 500 Mitarbeiter zusätzlich im Einsatz waren und toll mitgezogen haben!“

Die Shuttle-Züge fuhren am Sonntag seit 4 Uhr von Berlin, Leipzig, Halle, Magdeburg und Dresden nach Wittenberg – zum Teil im 10-Minuten-Takt. Dazu wurden Fahrzeuge aus zehn Bundesländern nach Mitteldeutschland gebracht, die am Montag Morgen in ihrer Heimatregion zum Berufsverkehr wieder zur Verfügung stehen müssen.

Um eventuelle Störungen an Weichen und Signalen schnell beseitigen zu können, waren vorsorglich zahlreiche Techniker der DB an den Strecken in Bereitschaft, die aber bisher nicht eingreifen mussten.

Das Zugangebot wurde vom Reformationsjubiläum 2017 e.V. bestellt und in enger Abstimmung mit der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH, dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, organisiert.

Hinweise für die Redaktionen:

Ein Medienpaket ist hier abrufbar.

Informationen über die Angebote der DB als Mobilitäts- und Logistikdienstleister für das Reformationsjubiläum 2017 unter: www.bahn.de/reformation.