Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

28.08.2017 Frankfurt am Main

DUSS: Schulz neuer Vorsitzender der Geschäftsführung

Wechsel in der Geschäftsführung zum Januar 2018

Andreas Schulz wird zum Jahresanfang 2018 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der DUSS (Deutsche Umschlag­gesellschaft Schiene - Straße mbH). Er bringt 20 Jahre Erfahrung im DB-Konzern mit, vor allem im Schienengüterverkehr.

Wolfgang Müller wird zum Ende des Jahres in den Ruhestand gehen. Er leitet die DUSS als Geschäftsführer seit 1990 und hatte darüber hinaus zahlreiche Führungsfunktionen im Güterverkehrs- und Infrastrukturbereich der DB inne. In den letzten Jahren entwickelte Wolfang Müller die DUSS zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen, das heute in allen Wirtschaftszentren mit Terminals für den „Kombinierten Verkehr“ vertreten ist.

„Wir danken Wolfgang Müller für sein nahezu 40-jähriges Engagement, seinen Einsatz für den Konzern und vor allem für seine erfolgreiche Leitung der DUSS in den vergangenen Jahren“, sagt Frank Sennhenn, Vorstandsvorsitzender der DB Netz AG. „Mit Andreas Schulz haben wir einen erfahrenen Kenner der Branche für seine Nachfolge gewinnen können“, so Frank Sennhenn.

Neben Andreas Schulz wird Hans Pieper weiterhin als Geschäftsführer tätig sein.

Zur DUSS:

Die Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene - Straße (DUSS) wurde im November 1982 gegründet. Heute sind die DB Netz AG zu 75 %, die Deutsche Bahn AG zu 12,5 % sowie die Kombiverkehr GmbH & Co. KG zu 12,5 % beteiligt. Die Unternehmenszentrale hat ihren Sitz in Bodenheim bei Mainz.

Die DUSS betreibt, plant und baut Umschlagterminals und eine Verladeanlage der "Rollenden Landstraße" (RoLa) an der Schnittstelle der Verkehrsträger.

Mit einer durchschnittlichen Umschlagmenge von rund 2,2 Millionen intermodalen Ladeeinheiten pro Jahr setzt die DUSS fast 60 Millionen Euro in einem Geschäftsjahr um. Rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich bundesweit um den reibungslosen Ablauf des Geschäfts. Mit ihren 24 Terminals, 1 RoLa-Anlage sowie 56 Portalkränen und 10 Reachstackern zählt die DUSS zu den größten Terminalbetreibern in Deutschland.