Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

27.09.2017 08:30 Uhr Essen

DB Schenker und Internationales Paralympisches Komitee setzen Zusammenarbeit bis 2020 fort

Partnerschaft schon seit den Paralympischen Spielen von Athen 2004

DB Schenker und das Internationale Paralympische Komitee (IPC) bleiben Partner. Im Zuge der weiteren Zusammenarbeit wird DB Schenker auch künftig Logistikdienstleistungen, Brief- und Paketsendungen, Transportdienste sowie die Zollabwicklung für eine Reihe von IPC-Veranstaltungen einschließlich zukünftiger Paralympischer Spiele bis Ende 2020 übernehmen.

DB Schenker unterstützt das IPC im Rahmen der neuen Vereinbarung bei den Paralympischen Spielen 2018 in PyeongChang und 2020 in Tokio sowie bei weiteren Veranstaltungen. Dabei wird das IPC die von DB Schenker angebotenen Leistungen soweit möglich auch Organisationskomitees vor Ort, Rundfunk- und Fernsehanstalten und IPC-Mitgliedern zur Verfügung stellen.

IPC-CEO Xavier Gonzalez: “Die Logistikdienstleistungen von DB Schenker im Rahmen von Großveranstaltungen und für unsere alltäglichen Aufgaben sind für das IPC von unschätzbarem Wert. Wir hoffen, dass wir die ausgezeichnete Unterstützung durch DB Schenker durch diese neue Vereinbarung auch über das IPC hinaus den Mitgliedern des Komitees, den Organisatoren von Veranstaltungen und unseren Partnern bei Rundfunk- und Fernsehanstalten zugänglich machen können.”

Christian Schultze, Leiter Product Management Sports Events: “Wir freuen uns darüber, dass wir dem IPC unsere umfassenden Logistikleistungen, mit denen wir das IPC bereits seit 2004 unterstützen, auch weiterhin zur Verfügung stellen können. Unser erfahrenes Team wird den Athleten dabei mit maßgeschneiderten Logistiklösungen zur Seite stehen. Dabei können sie sich auch weiterhin auf die für sportliche Großveranstaltungen auf der ganzen Welt so wichtige Erfahrung und Flexibilität von DB Schenker verlassen.

Die Paralympischen Spiele von Athen 2004 waren der Startschuss für die Zusammenarbeit zwischen dem IPC und DB Schenker. Seitdem hat der Transport- und Logistikdienstleister das IPC bei mehreren Paralympischen Spielen und Welt- sowie Regionalmeisterschaften unterstützt.

 

Xavier Gonzales (CEO IPC) und Christian Schultze (DB Schenker) bei Vertragsunterzeichnung

Das IPC ist der internationale Dachverband der Paralympischen Bewegung. Es ist für die Austragung und Organisation der Paralympischen Sommer- und Winterspiele verantwortlich und vertritt als internationaler Verband 10 Sportarten, für die es Weltmeisterschaften und andere Wettbewerbe ausrichtet.

DB Schenker steht für die Transport- und Logistikleistungen der Deutschen Bahn und hat umfangreiche Erfahrung bei der Bereitstellung von Logistikdienstleistungen im Rahmen von internationalen Sportgroßveranstaltungen, darunter unter anderem Olympische und Paralympische Spiele und Weltmeisterschaften (einschließlich Fußballweltmeisterschaften).

 

______________________________

 

DB Schenker and the International Paralympic Committee extend partnership through to 2020

 

The long-standing partners have been working together since the Athens 2004 Paralympic Games

 

(Essen, September 27, 2017)  DB Schenker has extended its agreement with the International Paralympic Committee (IPC) to provide logistics, courier services, freight forwarding and customs clearance services for a number of IPC events, including upcoming Paralympic Games, until the end of 2020.

Under the terms of the new agreement DB Schenker will support the IPC for the Pyeong Chang 2018 and Tokyo 2020 Paralympic Games and other events, while the IPC will look to offer DB Schenker’s services to a number of Local Organising Committees, broadcasters and IPC members.

Xavier Gonzalez, the IPC’s Chief Executive Officer, said: “DB Schenker’s logistics services are invaluable to the IPC for our major events and day-to-to day activities. We hope under the scope of this agreement that we can help share their quality services to beyond the IPC so that is can benefit the IPC membership, event organisers and our broadcast partners.”

Christian Schultze, Head of Product Management Sports Events at DB Schenker said: “We are pleased that we will continue to supply complete logistics services for IPC since 2004. Our experienced team will support the athletes with tailored logistics solutions. They can once again trust in DB Schenker's experience and flexibility, which is absolutely necessary for major sporting events abroad.

The Athens 2004 Paralympic Games marked the first time the IPC and DB Schenker worked together. Since then the transportation and logistics provider has supported the IPC at a number of Paralympic Games and World and regional Championships.

 

 

The IPC is the global governing body of the Paralympic Movement. It co-ordinates the organisation of the Summer and Winter Paralympic Games, and serves as the International Federation for 10 sports, for which it supervises and manages the World Championships and other competitions.

 

DB Schenker stands for the transportation and logistics activities of Deutsche Bahn and has extensive experience in the provision of logistics services for major international sporting events. These include the Olympic and Paralympic Games, World Cups (including Football), and other World Championship events.