Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

01.12.2017 Frankfurt am Main

Frank Sennhenn weitere fünf Jahre als Vorstandsvorsitzender der DB Netz AG bestätigt • Dr. Volker Hentschel neuer Produktionsvorstand

Der Aufsichtsrat der DB Netz AG hat in seiner gestrigen Sitzung Frank Sennhenn für weitere fünf Jahre als Vorstandsvorsitzenden der DB Netz AG bestätigt. Frank Sennhenn steht dem Vorstand der DB Netz AG seit Mai 2013 vor.

Gleichzeitig wurde Dr. Volker Hentschel in den Netzvorstand berufen. Er tritt ab heute die Nachfolge von Produktionsvorstand Dr. Roland Bosch an, der den Vorstandsvorsitz der DB Cargo AG übernommen hat.

„Mit Volker Hentschel haben wir einen sehr kompetenten Netzmanager mit großer Produktionsexpertise für den Vorstand gewinnen können. Mit seiner Erfahrung aus verschiedenen Stationen bei der DB Netz AG bringt er den notwendigen Rundumblick mit, um die Qualität unserer Infrastruktur weiter nach vorne zu bringen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm für die neuen Aufgaben viel Erfolg“, sagt Frank Sennhenn, Vorsitzender des Vorstands der DB Netz AG.

Dr. Volker Hentschel verantwortete bislang in der Zentrale der DB Netz AG den Bereich „Technik- und Anlagenmanagement Fahrweg“. Von 2008 bis 2016 war der promovierte Wirtschaftsingenieur Leiter Produktion im Regionalbereich Süd. Zuvor war er unter anderem Geschäftsführer bei der DB Services Süd GmbH. Vor seiner Zeit im DB-Konzern war der 51-Jährige als Berater in verschiedenen Verkehrs- und Industrieunternehmen tätig.

Gleichzeitig verabschiedete der Aufsichtsrat Dr. Roland Bosch, der seit 2010 zunächst Finanz- und seit 2013 Produktionsvorstand des Eisenbahninfrastrukturunternehmens war. Dr. Roland Bosch übernimmt zum 1. Dezember 2017 den Vorstandsvorsitz bei der DB Cargo AG.

„Mit Roland Bosch verlässt ein langjähriger Kollege und Kenner der Themen rund um die Netz-Infrastruktur das Unternehmen. Er hat diese aktiv vorangetrieben und sehr erfolgreich gestaltet. Stellvertretend dafür steht die Umsetzung des größten Modernisierungsprogramms für das Bestandsnetz. Wir danken Roland Bosch für seinen unermüdlichen Einsatz und die erzielten Erfolge für die DB Netz AG und wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute“, so Frank Sennhenn.

Die DB Netz AG ist das Schieneninfrastrukturunternehmen der Deutschen Bahn AG. Mit rund 41.000 Mitarbeitern ist sie für das rund 33.300 Kilometer lange Streckennetz inklusive aller betriebsnotwendigen Anlagen verantwortlich. Pro Tag fahren auf der Infrastruktur der DB Netz AG im Schnitt 40.000 Züge.