Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

21.12.2016 10:00 Uhr Berlin

Die S-Bahn Berlin beschert viele zusätzliche Züge zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel

Sechs Tage mit 24-Stunden-Betrieb • Dank an Mitarbeiter

Rund um die Feiertage sind viele zusätzliche Fahrgäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Die S-Bahn Berlin stellt sich auf die veränderte Nachfrage ein und bietet an sechs Tagen einen 24-Stunden-Betrieb an. Partygänger und Nachtschwärmer können sich auf erheblich mehr Fahrten in den Nächten und zum Jahreswechsel freuen.

Vom 23. Dezember, 4 Uhr, bis 27. Dezember, 1.30 Uhr, sind Berlins S-Bahn-Züge rund um die Uhr im Einsatz. Es wird ein durchgehender Nachtverkehr angeboten.

Am 24. Dezember fahren die Züge tagsüber nach dem regulären Samstagsfahrplan. Ab 17 Uhr geht die Zahl der Fahrgäste erfahrungsgemäß erheblich zurück. Daher gilt dann auf allen Linien ein 20-Minuten-Takt. Ausnahme: Die Ringbahnlinien S41/S42 sind im 10-Minuten-Takt unterwegs.

Am 25. und 26. Dezember gilt tagsüber der Sonntagsfahrplan.

Vom 30. Dezember, 4 Uhr, bis 2. Januar, 1.30 Uhr, sind die rot-gelben Züge Tag und Nacht auf den meisten Linien im Einsatz.

Am 31. Dezember gilt bis 21 Uhr der Samstagsfahrplan. Über den Jahreswechsel besteht ein durchgehender Nachtverkehr im 20-Minuten-Takt, der auf zahlreichen Streckenabschnitten bis zum Neujahrsmorgen auf einen Zehn-Minuten-Abstand verdichtet wird. Zusätzliche Züge verkehren auf den Ringbahnlinien S41/S42 und Teilabschnitten der Linien S1, S2, S3, S5, S7 und S75. Die Linie S5 zwischen Strausberg und Strausberg Nord fährt ab 19 Uhr im 40-Minuten-Abstand. Auf der Linie S8 zwischen Blankenburg und Birkenwerder sind die rot-gelben Züge im Stundentakt unterwegs.

Am 1. Januar ab 3 Uhr fahren die S-Bahn-Linien im 20-Minuten-Takt. Ab 7 Uhr gilt der Sonntagsfahrplan.

In den Weihnachtsferien vom 23. Dezember bis 3. Januar entfallen die Verstärkerzüge auf den Linien S1 (Zehlendorf – Potsdamer Platz) sowie S5 (Mahlsdorf – Ostbahnhof).

Die S-Bahn Berlin dankt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihren Einsatz an den Feiertagen und zum Jahreswechsel. Sie ermöglichen es den Berlinern, Brandenburgern und den zahlreichen Besuchern der Region, mit den rot-gelben Zügen entspannt die Stadt zu entdecken, Familie und Freunde zu besuchen sowie unbeschwert zu feiern.