Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

13.06.2017 12:00 Uhr Berlin

Ostkreuz auf der Zielgeraden: S 3 fährt ab August wieder in die Innenstadt, ab Dezember halten auch RE 1, 2, 7 und RB 14 am Ostkreuz

Für Inbetriebnahme neuer Signal- und Sicherungstechnik umfangreiche Einschränkungen bei der S-Bahn in den Sommerferien

Endspurt am Ostkreuz: Bis Jahresende werden wesentliche Teile des neuen Ostkreuz fertiggestellt. Ab dem 21. August wird die S-Bahnlinie S 3 wieder in die Innenstadt durchfahren, ab 10. Dezember auch die Flughafenlinie S 9. Zudem halten ab Dezember die Regionalzüge von und nach der Berliner Innenstadt (RE 1, 2, 7 und RB 14) am Ostkreuz.

„In diesem Jahr kehren bewährte Verbindungen zurück und kommen neue hinzu“, verspricht Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der DB für das Land Berlin. Ostkreuz ist bereits heute Deutschlands meist frequentierter Bahnhof. Über 1.500 Züge halten hier täglich. „Mit dem Ausbau als Umsteigebahnhof im Regionalverkehr wird das Ostkreuz künftig für Berlin und die Hauptstadtregion noch wichtiger“, sagte Kaczmarek. Bis Ende 2018 wird auch die so genannte „Ostbahn“ Bahnsteige am Ostkreuz erhalten. Dann fahren die Regionalzüge aus Richtung Küstrin (RB 26) ebenfalls bis Ostkreuz.

Für die Inbetriebnahme der neuen Gleise und Bahnsteige der S-Bahn am 21. August sind in den Sommerferien umfangreiche Bauarbeiten nötig. Aufwändig ist die Inbetriebnahme eines neuen elektronischen Stellwerkes, das den gesamten S-Bahnverkehr von Ostbahnhof über Warschauer Straße und Ostkreuz bis Rummelsburg und Nöldnerplatz steuern wird. Zudem werden die Strecken mit einem neuen Zugsicherungssystem ausgerüstet.

Die Bauarbeiten bedeuten in den Sommerferien bis zum 21. August Einschränkungen im S-Bahnverkehr: Am Wochenende 22./23. Juli auf der gesamten Stadtbahn zwischen Lichtenberg und Grunewald/Olympiastadion, ab 24. Juli im Bereich zwischen Ostbahnhof und Lichtenberg, ab 30. Juli zudem zwischen Ostkreuz und Karlshorst.

Vom 21. Juli bis zum 21. August fahren zwischen Lichtenberg und Ostkreuz keine Züge, vom 8. August bis zum 21. August wird auch die S-Bahnline S 3 zwischen Karlshorst und Ostkreuz unterbrochen.

Die S-Bahn Berlin empfiehlt vor allem die U-Bahnline U 5 als Ausweichstrecke zu benutzen. Die BVG fährt auf dieser Linie in dichtem Takt.

Detaillierte Informationen zu den Fahrplanänderungen stellt die S-Bahn Berlin auf der Webseite s-bahn-berlin.de/bauinformationen zur Verfügung. Auch auf bauinfos.deutschebahn.com oder am S-Bahn-Kundentelefon (030) 2974 3333 gibt es Auskunft. Projektinfos auf deutschebahn.com/ostkreuz