Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

26.09.2017 13:15 Uhr Berlin

Mission Zukunft für S-Bahn-Nordring

Im Oktober kein S-Bahn-Verkehr mit S41/S42 zwischen Gesundbrunnen – Beusselstraße (- Westend) • Vorbereitende Arbeiten für S21-Anbindung

Auf dem S-Bahn-Nordring wird in den kommenden Wochen kräftig rangeklotzt. Die Deutsche Bahn treibt die Anbindung der künftigen Linie S21 an den Berliner Hauptbahnhof voran. Über und unter der Erde wird gebuddelt, um die neuen Verbindungskurven von den Bahnhöfen Westhafen und Wedding betriebsbereit zu machen. Bei der Gelegenheit findet die planmäßige Instandsetzung der Ringbahngleise statt und der Streckenabschnitt bekommt das neue Zugsicherungssystem (ZBS).

Von Freitag, 29. September, 4 Uhr, bis Montag, 30. Oktober, 1.30 Uhr, fahren keine S-Bahn-Züge zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Beusselstraße. Am Wochenende 7./8. Oktober sowie ab 21. Oktober wird die Sperrung der Strecke bis nach Westend ausgedehnt. Dank der Herbstferien und zwei verlängerter Wochenenden werden die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich gehalten.

Verteilaktion in Ringbahn-Zügen am Mittwoch

Alle Infos zum Mitnehmen gibt es an diesem Mittwoch während der Hauptverkehrszeiten in den S-Bahn-Zügen auf dem S-Bahn-Nordring. Freundliche Promoter im Auftrag der S-Bahn Berlin verteilen den aktuellen Bauflyer in einer Auflage von 85.000 Exemplaren. Natürlich auch online zu finden unter s-bahn-berlin.de.

Während der Bauzeit fahren die Ringbahnlinien S41/S42 im Zehn-Minuten-Abstand auf dem Abschnitt Beusselstraße – Südkreuz – Ostkreuz – Gesundbrunnen. Der Fünf-Minuten-Takt in den Hauptverkehrszeiten wird von Südkreuz über Ostkreuz bis Schönhauser Allee angeboten. Diese Züge fahren weiter als Linie S8 bis Blankenburg. Die Linie S45 wird montags bis freitags zwischen 5 und 20 Uhr von Flughafen Schönefeld kommend über Südkreuz bis Westend verlängert.

„App“ und los! – S-Bahn Berlin empfiehlt weiträumige Umfahrung

Die Großbaustelle kann mit zahlreichen anderen S- und U-Bahn-Linien weiträumig umfahren werden. Fast alle Bahnhöfe im betroffenen Bereich sind auch mit U-Bahn-Linien erreichbar (Wedding U6, Westhafen U9, Jungfernheide U7). Individuelle Fahrtempfehlungen gibt es über die S-Bahn-App und die Fahrinfoprogramme unter s-bahn-berlin.de und vbb.de.

Auf dem gesperrten Abschnitt Beusselstraße – Gesundbrunnen wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, dessen Pünktlichkeit tagsüber aber von Staus auf den Straßen beeinflusst sein kann. Zusätzlich halten die Busse auch am S-Bf. Humboldthain und am U-Bf. Turmstraße.