Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

17.08.2017 13:00 Uhr Düsseldorf

Münster (Westf) Hauptbahnhof: Vorbereitende Maßnahmen für den Neubau an der Ostseite des Bahnhofes (Bremer Platz) beginnen am Montag 21. August

Ausgang zur Ostseite des Südtunnel wird geschlossen • Hamburger Tunnel und Nordtunnel und bilden alternative Verbindung zwischen Ost- und Westseite

Nachdem das Empfangsgebäude am 24. Juni dieses Jahres feierlich eröffnet wurde und von den Reisenden und Besuchern gern genutzt wird, beginnen die vorbereitenden Baumaßnahmen für das Investorenprojekt auf der Ostseite des Bahnhofes.

Die Provisorien aus der Bauzeit des Empfangsgebäudes sind bereits wieder abgebaut und nun beginnen die Maßnahmen im Bereich der südlichen Personenunterführung. Um die wachsenden Verkehrsströme des Münsteraner Hauptbahnhofes bewältigen zu können, werden schon jetzt erforderliche Rohbauarbeiten durchgeführt, um möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt einen weiteren Bahnsteig in Betrieb nehmen zu können. So wird die Personenunterführung um einige Meter verlängert und ein Aufzugsschacht und eine Treppenanlage errichtet.

Aus Sicherheitsgründen muss der Ausgang der südlichen Personenunterführung zur Ostseite ab Montag, 21. August im Laufe des Vormittags dauerhaft bis zur Fertigstellung des Investorenprojektes geschlossen werden. Die Fertigstellung durch den Investor Landmarken AG wird  voraussichtlich nicht vor 2021 erfolgen.

Die Landmarken AG entwickelt hier ein aus drei Baukörpern bestehendes Gebäudeensemble, das mit urbanem Nutzungsmix aus Wohnen, Hotel, Handel, Fahrradparkhaus und Gleiszugang eine Verbindung zwischen Hafenviertel und Innenstadt schafft. Der Bremer Platz und die östliche Eingangssituation zum Hauptbahnhof werden damit erheblich aufgewertet.

Reisende erreichen während dieser Zeit die Bahnsteige durch das Empfangsgebäude über die südliche Personenunterführung, deren Bahnsteigzugänge alle weiterhin nutzbar sind oder über die nördliche Personenunterführung, die weiterhin die Ost- und die Westseite verbindet.

Darüber hinaus steht der Hamburger Tunnel als Ost- West-Verbindung zur Verfügung.

Die Deutsche Bahn und die Stadt Münster bitten die Reisenden und Besucher um Verständnis für die entstehenden Beeinträchtigungen.