Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

19.07.2017 Leipzig

Ausbildungsoffensive: DB stellt in Mitteldeutschland rund 370 Auszubildende ein

Noch 78 freie Ausbildungsplätze in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – Neu: Tablets für Azubis

Die Deutsche Bahn (DB) bietet 2017 in Mitteldeutschland rund 370 Ausbildungsplätze an. Rund 20 Prozent sind noch frei.

Um als Arbeitgeber noch attraktiver zu sein, stattet die DB ihre Azubis erstmals mit Tablets aus: Zum Ausbildungsstart am 1. September erhalten Auszubildende im ersten Lehrjahr aus den Fachrichtungen Fahrdienstleiter, Lokführer und Kaufmann für Verkehrsservice erstmals ein Tablet. Insgesamt werden 1.200 Geräte ausgegeben, dafür investiert die DB rund 700.000 Euro. Die Auszubildenden bekommen hochwertige Geräte der Firma Samsung mit einem umfassenden Zubehörpaket (Hülle, Tastatur, SIM-Karte, Powerbank).

Bereits letztes Jahr hat die DB die Ausbildungsvergütung um durchschnittlich sechs Prozent erhöht sowie einen Mietkostenzuschuss für Nachwuchskräfte eingeführt. Bundesweit starten dieses Jahr insgesamt rund 3.700 Nachwuchskräfte (3.400 Auszubildende und 300 Dual Studierende) bei der Deutschen Bahn ins Berufsleben. Damit bleibt die DB einer der größten Ausbilder in Deutschland.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden aktuell noch folgende Ausbildungsplätze angeboten:

Bewerbungen für den Start im Herbst sind unter www.deutschebahn.com/karriere möglich.