Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

06.09.2017 München

Zum Abschluss volles Programm

Schienenkreuzfahrt durch Bayern

Zum Abschluss unserer Sommertour gehen wir als Ferropassionisten in die Vollen: Eine Schienenkreuzfahrt mit dem Bayernticket. Das bedeutet: maximaler Fahrspaß, maximale Ausblicke auf bayerische Landschaften – aber auch notwendigerweise: maximales Sitzfleisch. Und:  Man muss nicht die ganze Tour mitmachen. Dennoch empfehlen wir gute Lektüre, ein Reisealter ab 13 Jahren – und Regenwetter. Dann ist Zugfahren noch gemütlicher!

Nur an Wochenenden und Feiertagen gilt das Bayernticket ganztägig.       

Wenn ein Anschluss nicht klappt: Auf allen Strecken gibt es einen Stundentakt…  

Hamsterbacke

Links

www.bahn.de/bayern-entdecken


Fahrplantipps (Verbindungen bitte vor Abfahrt prüfen; www.bahn.de)

1.Teil
(ab München Hbf)

2. Teil
(ab Augsburg Hbf)

 

06:32 Uhr
mit RE 59447
an 09:00 Uhr
Reutte in Tirol
ab 09:07 Uhr
mit RB 5476
an 10:28 Uhr
Kempten (Allg.) Hbf

Ab 10:32 Uhr
RE 3285
11:30 Uhr
Augsburg Hbf


12:24 Uhr
mit RE 57308 
an 13:20 Uhr
Treuchtlingen

Ab 13:25 Uhr
RE58118

An 15:18 Uhr
Würzburg

Ab 15:42 Uhr
RE 58223
An 16:54 Uhr
Nürnberg Hbf

Ab 17:10 Uhr
RE 4033
An 17:55 Uhr
Ingolstadt
Ab 18.10 Uhr

An 19:02 Uhr

München

 

Am 3. März 1997 wurde die Fahrkarte eingeführt, seither haben rund 130 Millionen Kunden den Freistaat mit dem beliebten Ticket bereist, insgesamt wurden rund 60 Millionen Tickets verkauft. Mehr Informationen zum Bayern-Ticket unter

www.bahn.de/bayern-ticket