Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

10.03.2017 München

1,15 Milliarden Euro für Bayerns Bahninfrastruktur

Finale für mehrere Aus- und Neubauprojekte - 260 Kilometer Gleis und 255 Weichen werden 2017 erneuert

Umbauzug


Auch 2017 baut die Bahn wieder für ihre Kunden:
Rund 740 Millionen Euro werden in das vorhandene Schienennetz im Freistaat  für eine höhere Verlässlichkeit und Qualität ganz im Sinne des Unternehmensprogramms „Zukunft Bahn“ investiert. Einschließlich der Neu- und Ausbauprojekte sowie der Bahnhöfe fließen rund 1,15 Milliarden Euro in das Schienennetz zwischen Aschaffenburg und Freilassing.

So werden sich 2017 neun große Projekte im Bau und in Planung befinden, beziehungsweise in Betrieb gehen. Darunter die zweite S-Bahn Stammstrecke München und die neue Flughafenanbindung. Im Juni wird der neue Bahntunnel im Spessart befahrbar sein und die Kapazität auf der Strecke Nürnberg-Frankfurt verbessern. Im Dezember folgt die Eröffnung der Hochgeschwindig-keitsstrecke durch den Thüringer Wald, mit deren Hilfe die Fahrzeit von München nach Berlin auf vier Stunden verkürzt werden kann.

„Mit der Erneuerung der Schieneninfrastruktur liegen wir voll im Plan. Und das bedeutet mehr Zuverlässigkeit im Bahnverkehr. Den Nutzen haben die Bahnreisenden, denn sie kommen pünktlicher und teilweise auch schneller ans Ziel“, so Klaus-Dieter Josel, DB Konzernbevollmächtigter für den Freistaat.

In Spitzenzeiten finden bundesweit bis zu 850 Baustellen am Tag statt. Konkrete Maßnahmen im laufenden Jahr sind beispielsweise umfangreiche Gleiserneuerungen zwischen Nürnberg – Nürnberg/Fischbach, der Neubau von Brücken zwischen Augsburg und Nürnberg, neue Oberleitungen zwischen Rosenheim und Salzburg sowie moderne Stellwerke zwischen Würzburg und Nürnberg. Die Bahn wird die Reisenden auf diesen Strecken frühzeitig über Baustellenfahrpläne, Ersatzverkehre und Umleitungen informieren.

Insgesamt stehen im Rahmen der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung mit dem Bund zwischen 2015 bis 2019 etwa 3,5 Milliarden Euro allein für die bestehende Schieneninfrastruktur in Bayern zur Verfügung. In diesem Zeitraum plant die Bahn nicht nur die Erneuerung von 234 Brücken und rund 1.400  Kilometer Gleisen. Auch insgesamt über 1.500 Weichen werden auf Vordermann gebracht.

Im vergangenen Jahr konnte DB Netz im bayerischen Schienennetz Maßnahmen für knapp 670 Millionen Euro realisieren, darunter die Erneuerung von 60 Bahnübergängen, knapp 310 Kilometer Gleisen sowie über 370 Weichen.

Weitere Infos unter: www.deutschebahn.com/bauenimnetz2017