Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

25.07.2017 München

Busse statt Züge auf der Rottalbahn Passau - Neumarkt-St.Veit

Südostbayernbahn erneuert Brücken und Gleise • Gesamtinvestition von rund 5,6 Millionen Euro

Die Südostbayernbahn (SOB) nutzt die Sommerferien mit deutlich weniger Berufs- und Schülerverkehr, um auf der Rottalbahn zwischen Passau und Neumarkt-St. Veit Brücken und Gleise zu erneuern und ein Glasfaserkabel zu verlegen. 33 Tage lang von Freitag, 28. Juli ab 20 Uhr, bis Donnerstag, 31. August um 4 Uhr, ist der Streckenabschnitt Sulzbach (Inn) – Pfarrkirchen komplett gesperrt. Im Zeitraum von Samstag, 26. August ab 0.30 Uhr, bis 31. August um 4 Uhr ist sogar der längere Abschnitt zwischen Passau und Pfarrkirchen für den Zugverkehr gesperrt. Die ausfallenden Züge werden durch Busse ersetzt.

Zwischen Passau und Sulzbach (außer 26. – 31. August) sowie zwischen Pfarrkirchen, Neumarkt-St. Veit und Mühldorf fahren die SOB-Züge planmäßig. Zwischen Sulzbach und Pfarrkirchen, vom 26. – 31. August zwischen Passau und Pfarrkirchen, fahren Busse im Schienenersatzverkehr (SEV). Die Busse haben in Pocking einen planmäßigen Aufenthalt von bis zu 13 Minuten. Die Bahn bittet die Fahrgäste um Berücksichtigung, dass sich die Gesamtreisezeit zwischen Passau und Mühldorf verlängert. Wegen der längeren Fahrzeit der Busse verändern sich die Zuganschlüsse.

Der Haltepunkt Neustift (Passau) wird von den SEV-Bussen nicht angefahren. Ansonsten halten die Busse an den bekannten SEV-Haltestellen, die am Bahnhof ausgeschildert sind. Die Fahrradmitnahme in den SEV-Bussen ist eingeschränkt möglich. Rad-Gruppen ab 5 Personen müssen sich beim Kundendialog anmelden.

Sämtliche Fahrplanänderungen sind bereits in der Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten berücksichtigt. Die Fahrgäste können sich auch im Internet unter www.bauinfos.deutschebahn.com oder über die Homepage der Südostbayernbahn www.suedostbayernbahn.de/baustellen informieren. Telefonisch ist der Kundendialog der SOB unter der Rufnummer 08631 609-333 zu erreichen.

SOB bündelt Bauarbeiten während der Gleissperrung

Die SOB nutzt die Gleissperrung, um Brücken zu erneuern, Gleise auszutauschen und ein neues Glasfaserkabel zu verlegen. Vier Eisenbahnbrücken in Bayerbach, Karpfham, Pocking und Ruhstorf werden erneuert, eine zweite Brücke in Ruhstorf wird instand gesetzt. Die bisherige Brücke über einen Bach und Fußweg in Pocking wird durch einen Rechteck-Durchlass über den Bach ersetzt. Der Fußweg entfällt zukünftig an dieser Stelle.

Die Gleisbauarbeiten finden im Abschnitt Pocking – Pfarrkirchen sowie Ende August im Abschnitt Passau – Sulzbach statt. Dabei kommen Zweiwege-Bagger zum Einsatz, die auf Schienen und Wegen fahren können. Auch der Bahngraben wird ertüchtigt. Die SOB bitte um Verständnis für mögliche Lärmbelästigungen.

Das Glasfaserkabel für die Telekommunikation wird zwischen Pocking und Pfarrkirchen verlegt. Die SOB investiert für alle Baumaßnahmen zusammen rund 5,6 Millionen Euro.