Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

18.08.2017 München

Endspurt für Ausbildungsoffensive: DB stellt in Bayern 650 Auszubildende ein

Noch rund 80 freie Ausbildungsplätze für Kurzentschlossene

TF


Die Deutsche Bahn bietet 2017 in Bayern 600 Ausbildungsplätze an, sowie 50 Studienplätze für Dual Studierende. Wer bislang noch nichts gefunden haben sollte: gut 80 freie Stellen sind noch im Angebot.

Um als Arbeitgeber noch attraktiver zu sein, stattet die DB ihre Azubis erstmals mit Tablets aus. Zum Ausbildungsstart am 1. September erhalten alle Auszubildenden im ersten Lehrjahr aus den Fachrichtungen Fahrdienstleiter, Lokführer und Kaufmann für Verkehrsservice erstmals ein Tablet. Insgesamt werden 1200 Geräte ausgegeben, dafür investiert die DB rund 700.000 Euro. Die Auszubildenden bekommen hochwertige Geräte der Firma Samsung mit einem umfassenden Zubehörpaket. Daneben gibt es attraktive Vergütungen. Auszubildende bei der Deutschen Bahn verdienen in der Regel, je nach Ausbildungsjahr, zwischen 881 Euro und 1.080 Euro im Monat, dazu kommt Weihnachtsgeld in Form einer 13. monatlichen Ausbildungsvergütung. Außerdem gibt es überdurchschnittliche Sozialleistungen. So übernimmt die Bahn einen hohen Mietkostenanteil, wenn Wohn- und Arbeitsort für junge Menschen zu weit auseinander liegen.

Bundesweit starten dieses Jahr insgesamt rund 3.700 Nachwuchskräfte  (3.400 Auszubildende und 300 Dual Studierende) bei der Deutschen Bahn ins Berufsleben. Damit ist die DB einer der der größten Ausbilder in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.deutschebahn.com/karriere