Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

28.09.2017 Stuttgart

Deutsche Bahn informiert über Lärmsanierung in Roigheim

Informationsabend für Bürgerinnen und Bürger am 5. Oktober 2017

Mit Lärmschutzwänden und Schallschutzfenstern entlastet die Deutsche Bahn die Orte entlang der Bahnstrecke Neudenau–Osterburken künftig vom Lärm durchfahrender Züge. Aktuell liegen die Ergebnisse der schalltechnischen Untersuchungen für Roigheim vor. Über die Maßnahmen aus dem Programm ‚Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes‘ informieren Bahn und Stadt Anwohnerinnen und Anwohner am

Donnerstag, 5. Oktober 2017, um 18 Uhr
in der Authenrieth-Halle, Gartenstraße 2 in 74255 Roigheim. 

Die Ingenieure der Bahn stellen die Ergebnisse des ‚Schalltechnischen Gutachtens‘ vor und erläutern die weitere Vorgehensweise. Im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen an die Projektleitung zu richten. Von Seiten der Gemeinde wird Bürgermeister Michael Grimm an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Das Programm

Seit 1999 wird die ‚Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes‘ von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Auf dem knapp 33.400 Kilometer langen Streckennetz der Bahn sind 3.700 Kilometer besonders durch Schienenlärm belastet. Bis Ende 2016 wurden rund 1.600 Kilometer lärmbelasteter Strecken saniert.

Bei der Lärmsanierung handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Bundes.