Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

04.09.2017 Stuttgart

Gleisbauarbeiten zwischen Eberbach und Mosbach-Neckarelz

Sperrung des Abschnitts Eberbach◄►Mosbach-Neckarelz • Einschränkungen im S-Bahn- und Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn führt von Donnerstag, 7. September 2017 (9 Uhr), bis Montag, 11. September 2017 (4.30 Uhr), im Rahmen der Sanierung des Schreckberg gleichzeitig Gleisbauarbeiten im Abschnitt Eberbach-Mosbach (Neckarelz) durch. Auf Grund dieser Arbeiten muss der Streckenabschnitt komplett gesperrt werden, es kommt zu folgenden Änderungen im Zugverkehr:

7. September 2017 (9 Uhr) bis 11. September 2017 (4.30 Uhr)

S-Bahn

Die S-Bahnen der Linien S1 und S2 entfallen im Abschnitt Eberbach◄►Mosbach-Neckarelz und werden durch Busse ersetzt. Einige Busse verkehren von bzw. bis Mosbach (Baden).

Die S-Bahnen werden in Eberbach um wenige Minuten später ankommen.

Im Abschnitt Mosbach-Neckarelz◄►Osterburken verkehren die S-Bahnen zu veränderten Fahrzeiten.

Regionalverkehr

Die Züge der Linie RE3 (Mannheim/Heidelberg-Heilbronn) entfallen im Abschnitt Mannheim/Heidelberg◄►Mosbach-Neckarelz. Reisende in diesem Abschnitt nutzen alternativ die S-Bahnen.

Hinweis

Die Busse halten in Eberbach (Bahnhofsvorplatz), in Lindach (Gasthof Schiff), in Zwingenberg (Baden) (Gasthaus Anker), in Neckargerach (Marktplatz), in Binau (Sonneneck), in Mosbach-Neckarelz (Bahnhofsvorplatz), in Mosbach West (S-Bahn-Haltepunkt West) und in Mosbach (Baden) (Bleichstraße).

Eine Fahrradmitnahme ist in den Ersatzbussen nicht möglich.

Informationsmöglichkeiten zu den Fahrplanänderungen

Fahrgäste finden Einzelheiten zu den Änderungen auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie unter www.deutschebahn.com/bauinfos. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Mitte unter der Rufnummer 0621 830 1200 (jeweils montags bis donnerstags, 7 bis 18 Uhr, freitags bis 16 Uhr) und unter der Service-Nummer der Bahn 0180 5 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) sowie im SWR-Text auf den Tafeln 528 und 529.

Für die Baumaßnahmen und die dadurch auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste und Anwohner um Verständnis. Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.