Deutsche Bahn

Überblick

Die Mobiltät der Zukunft gestalten

Services und Angebote zur intelligenten Vernetzung von Verkehrsinfrastruktur, Mobilität und Logistik aus einer Hand

Den autonom fahrenden Elektroshuttlebus per App vor die Haustür bestellen, um zum Bahnhof zu fahren, Pakete ohne lange Umwege direkt am Bahnhof im intelligenten Schließfach abholen und retournieren, städtische Logistik auf der letzten Meile mit Cargo-Bikes – Mobilität und Logistik der Zukunft sind intelligent vernetzt und energieeffizient. Die DB hat das Potential erkannt und treibt die Smart City-Entwicklung mit einem eigens dafür geschaffenen Konzernprogramm voran. Der Vorteil: Die DB bietet Städten alle Services und Angebote zur intelligenten Vernetzung von Verkehrsinfrastruktur, Mobilität und Logistik aus einer Hand. Ziel ist es, mit bedarfsgerechten, komfortablen, bezahlbaren und gleichzeitig umweltfreundlichen Mobilitäts- und Logistiklösungen die Lebensqualität in Städten zu erhöhen.

Die DB fördert gezielt Start-ups, die den Aufenthalt an Bahnhöfen angenehmer gestalten, denn auch die Erhöhung der Lebensqualität ist zentraler Bestandteil von Smart Cities. Beispiele sind Green City Solutions, deren vertikale Mooswände die Luft sauberer machen oder die Gründer von SIUT, die mit Lichtfaserbeton die Orientierung erleichtern. Am S-Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt baut und testet SIUT ab November 2017 die erste leuchtende Bahnsteigkante. Für die Fahrgäste sind bereits vor der S-Bahn-Einfahrt die Zughaltepositionen und -längen sowie die Zugauslastung durch Leuchtsymbole im Bahnsteigbelag erkenntlich.

Daten sind der Schlüssel zur Smart City. Die DB verfügt über einen riesigen digitalen Datenschatz: Angaben zu Zugfahrten, Wetterdaten, Meldungen aus Diagnosesystemen, Instandhaltungsdaten, Energieverbräuche, Lagepläne, Baustellen und vieles mehr. Die Deutsche Bahn bietetauf dem Open Data Portal unter data.deutschebahn.com derzeit rund 35 Millionen Daten zum Tüfteln an. In Kombination mit städtischen Daten ergibt sich ein riesiges Potential, zum Beispiel für Prognosen zur Verbesserung von Verkehrsflüssen für Kunden und ÖV-Unternehmen. Die DB ist auch das erste Unternehmen, das mit der mCloud des BMVI verknüpft ist.