Deutsche Bahn

DB Accelerator

Direktverbindung Berlin-Silicon Valley

DB Accelerator seit 2015 • Plug and Play Kooperation startete 2017 • Weltweites Start-up-, Mentoren- und Investoren-Netzwerk

Seit 2015 betreibt die DB das unternehmenseigene Start-up-Förderprogramm, den DB Accelerator in der DB mindbox in Berlin. Nach bislang vier Förderrunden mit Fokus auf Qualitätsverbesserungen im Kerngeschäft, der Eisenbahn, besteht Kontakt zu über 400 Startups. Mit 20 Startups werden zurzeit Produkte eingeführt oder zur Marktreife entwickelt.

Mit Plug and Play als neuem Partner, wurde das Start-up-Förderprogramm Beyond1435 initiiert. Dieses zielt auf Mobilitätslösungen und Angebote abseits des Kerngeschäfts ab. Dadurch soll die Vernetzung der Verkehrsträger forciert, neue Services für den Kunden eingerichtet und innovative Angebote rund um das Reisen entwickelt werden.

Der erste Batch von Beyond1435 fokussierte auf Smart City Tech-Lösungen wie:

  • Blockchain
  • Mobilitätsalgorithmen
  • Integrierte Mobilitätsangebote
  • Deep Learning im Mobilitätskontext
  • Veränderte Nutzung von Bahnhöfen und Mobilitätszentren
  • Identifikation und Sicherheit im Transport von Gütern und Menschen

"Mit Plug and Play als Partner können wir Start-ups weit über Deutschland hinaus auf die DB aufmerksam machen“, so Manuel Gerres, Leiter Neue digitale Geschäftsmodelle und Geschäftsführer der Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH. Für Gerres liegt darin schon jetzt ein Gewinn für die Kunden der DB: „Der große Vorteil dieser Partnerschaft ist, dass wir gemeinsam eine Vielzahl von Start-ups auf beiden Seiten des Atlantiks erreichen, die mit hoher Dynamik und großer Leidenschaft an datenbasierten Mobilitätslösungen arbeiten und rasch neue Angebote entlang der Reisekette verwirklichen wollen" 

Das neue, gemeinsame Förderprogramm bündelt die Attraktivität beider Unternehmen: Start-ups erhalten sowohl Zugang zu der Datenvielfalt, dem Netzwerk und der Kundenreichweite der Deutschen Bahn als auch zur Expertise und den Ressourcen von Plug and Play. Dazu zählt vor allem eines der größten globalen Gründer- und Investoren-Netzwerke. Geplant sind außerdem gemeinsame Arbeitsplätze in Berlin und im kalifornischen Sunnyvale, Workshops, Coaching-Programme und die Teilnahme an Startup-Events in Silicon Valley. 

Zusätzlich wird die DB „Anchor Partner“ im „Plug and Play Mobility Program“ in den USA. Über diesen „Branchen-Accelerator“ mit Vertretern wie Daimler, dem Pariser U-Bahn Betreiber RATP oder Michelin erreicht die DB weltweit Start-ups, die sich mit Mobilität beschäftigen. 

Plug and Play ist eine Innovationsplattform für Start-up-Kooperationen und hat seit der Gründung im Jahr 2006 selbst in mehr als 350 Unternehmen investiert und heutigen Marktführern wie Paypal, Dropbox oder Soundhound zu Wachstum und Erfolg verholfen. Der weltweit größte Technologie-Accelerator unterstützt heute Unternehmen aus 30 Ländern auf ihrem Weg zum Erfolg. Mit über 2.000 Startups und mehr als 300 Unternehmens-partnerschaften wurde ein einzigartiges Start-up-Ökosystem geschaffen. Plug and Play ist Co-Investor und Partner von führenden Wagniskapitalfirmen und initiiert über 365 Veranstaltungen im Jahr auf der ganzen Welt, um Start-ups und Investoren zusammenzubringen.

Die Evaluierung von Start-ups sowie Förderungen und Beteiligungen obliegen der Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH. Die Gesellschaft hält dafür bis 2019 zusätzlich 100 Millionen Euro Risikokapital bereit.