Deutsche Bahn

Gründerzeit

Gründerzeit bei der DB

Start-ups sind eingeladen die digitale Zukunft der Mobilität mitzugestalten

Warum soll ein Start-up zur Deutschen Bahn gehen?

"Über den DB Accelerator erhalten Start-ups nicht nur Zugang zu einem riesigen Datenschatz rund um die größte Eisenbahninfrastruktur Europas, sie profitieren auch von der hohen Zahl an Kundenkontakten in Zügen, Bussen, Bahnhöfen oder in unserem Carsharing- und Mietfahrradsystem sowie von der starken Marke DB."

Sagt Manuel Gerres, Leiter Neue digitale Geschäftsmodelle und Geschäftsführer der DB Digital Ventures.

Immer mehr Jungunternehmer sehen bei der Deutschen Bahn die Möglichkeit, neue Geschäfte zu entwickeln und zu etablieren.

Die großen Chancen der Digitalisierung sieht die DB gerade darin, die Vernetzung verschiedener Verkehrsmittel voranzutreiben und Kunden auf ihren täglichen Wegen weitergehende Services anzubieten. Mit der Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH will der Konzern noch mehr Gründer begeistern. Manuel Gerres, einer der beiden Geschäftsführer dazu: „Wir schaffen das, was Start-ups brauchen – hohe Freiheitsgrade, ein attraktives Netzwerk und einfache Finanzierungsmöglichkeiten, damit sie rasch Prototypen sowie markt- und serienreife Produkte entwickeln können.“

Ziel ist es, über finanzielle Beteiligungen neue Geschäftsmodelle schnell reifen zu lassen und einen spürbaren Kundenmehrwert zu generieren. Bis 2019 sind dafür 100 Millionen Euro veranschlagt.

Auch DB-Mitarbeiter mit ausgeprägtem Gründergeist und Unternehmertum können künftig unter dem Dach der Digital Ventures-Gesellschaft ihre eigenen Geschäftsideen unter idealen Rahmenbedingungen verwirklichen.