WLAN

Stage

WLAN

Stage

zurück zur Übersicht

WLAN

Surfen im ICE, im Regionalzug und an Bahnhöfen

Im ICE gibt es bereits seit 2017 kostenloses WLAN. Jetzt folgt auch die Intercity-Flotte. Seit Sommer 2019 rüstet die DB ihre Intercity-Züge schrittweise mit einem Internetzugang aus. Ab Ende 2021 wird es im kompletten Fernverkehr kostenloses WLAN geben. Insgesamt stattet die DB rund 1.000 Intercity-Wagen für rund 30 Millionen Euro mit der sogenannten Multiprovider-Technik aus, die bereits in den ICE-Zügen zum Einsatz kommt.

Diese Technik greift auf die jeweils schnellsten Datennetze (LTE, UMTS) zu und kann durch intelligentes Bündeln der Netzbetreiberkapazitäten höhere Datenvolumen verarbeiten. Die zur Verfügung stehende Bandbreite im Zug ist jedoch immer abhängig von der Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze.

Auch für den Regionalverkehr setzt die DB auf kostenloses WLAN für Pendler im Nahverkehr und damit verbundene, attraktive Zusatzangebote. Klar ist, dass WLAN im Nahverkehr nur gemeinsam mit den Aufgabenträgern umgesetzt werden kann. Neben zahlreichen Pilotprojekten wurden nun bereits einige Nahverkehrsnetze mit WLAN ausgestattet: Elbe-Saale-Bahn, Expresskreuz Bremen, S-Bahn Rhein-Main und die S-Bahn Stuttgart.

In 127 Bahnhöfen in ganz Deutschland bietet die Deutsche Bahn Reisenden und Besuchern 30 Minuten kostenfreies WLAN.

Die DB investiert in den nächsten vier Jahren rund zwei Milliarden Euro in zentrale Digitalisierungsvorhaben – darunter den Ausbau des Internetangebots für die Kunden. Die Bahn baut derzeit ein nahtloses WLAN-Netzwerk für ihre Bahnhöfe und Züge auf. Kunden sollen künftig etwa nach dem Aussteigen aus dem ICE am Bahnhof komfortabel weiter surfen ohne sich erneut einloggen zu müssen.

 
  

.