Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

#train2republica

Mit Hochgeschwindigkeit Richtung Zukunft

Ride-Sharing, On Demand-Verkehr, Autonomes Fahren und alle anderen aktuellen Fragen zur Zukunft der Mobilität werden erstmals bei einer re:publica-Session im ICE diskutiert. Experten und Trendsetter auf einem mobilen Panel zur Mobilität 4.0 - das gab es noch nie. Hier kommt buchstäblich eine Debatte ins Rollen. Einen Tag vor Beginn der Digital-Konferenz in Berlin fährt der train2republica von München über Nürnberg und Erfurt nach Berlin und bietet die Möglichkeit, die Anreise zur re:publica gleich mit dem ersten Programm-Highlight des diesjährigen Festivals zu verbinden. An Bord des ICE ist der Mobilitätsforscher Prof. Dr. Wolfgang Gruel vom Institute for Mobility and Digital Innovation an der HDM Stuttgart, der zum Thema „A new Vision for Personal Transportation" die Keynote hält. Die Jungunternehmer Philipp Renz und Marina Knauer von CCUnirent, Michael Barillère-Scholz, Geschäftsführer von ioki  und CleverShuttle-Geschäftsführer Bruno Ginnuth führen die Panel-Diskussion zum Thema "Shared, on demand und autonom von A nach B: Bringt die Digitalisierung das Ende des Privatautos?"

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Die„Digital Community“ reist von der Isar an die Spree

Die Diskussion geht am 2. Mai auf der re:publica 18 in der Station Berlin weiter. Bei dem Meetup von 13:30 bis 14:30 Uhr wird neben den Speakern aus dem #train2republica Prof. Dr. Sabina Jeschke zu Gast sein. Sie ist Physikerin, Mathematikerin und Informatikerin und seit November 2017 Vorstand für Digitalisierung und Technik bei der Deutschen Bahn. Zuvor war sie viele Jahre in der Forschung tätig, zuletzt als Professorin an der RWTH Aachen.

Der #train2republica (ICE 800) fährt am 1. Mai von München Hauptbahnhof (ab 9.55 Uhr) nach Berlin Hauptbahnhof (an 14.23 Uhr). 

Zugestiegen werden kann in Nürnberg (ab 11:03 Uhr) und Erfurt (ab 12:31 Uhr).  

Die Mitfahrt setzt ein gültiges Zugticket voraus. Vergünstigte Tickets für die Fahrt zur Veranstaltung sind erhältlich unter: https://18.re-publica.com/de/page/anreise.