Statistiken Barrierefreiheit

Stage

Passau

Stage

zurück zur Übersicht

Statistiken Barrierefreiheit

DB Station&Service AG hat für ihre bestehenden 5.400 Bahnhöfe ein Bewertungssystem der „Weitreichenden Barrierefreiheit“ aufgesetzt. Es umfasst elf elementar notwendige Merkmale der Barrierefreiheit für sieben Kundengruppen.

In der folgenden Statistik ist der aktuelle Stand der "Weitreichenden Barrierefreiheit" an den ca. 9.300 Bahnsteigen der 5.400 DB-Bahnhöfe dargestellt (jährliches Infrastrukturkataster vom 30.11.2020): 

AUSSTATTUNGSMERKMALE WEITREICHENDE BARRIEREFREIHEIT   ANZAHL BAHNSTEIGE IN PROZENT

Stufenfreiheit mittels Aufzug, langer Rampe oder ebenerdigen Zugangs zum Bahnsteig

85%

Bahnsteighöhe >/= 55cm

66%

Zugzielanzeiger oder Dynamischer Schriftanzeiger (DSA) auf dem Bahnsteig

99%

Lautsprecheranlage oder DSA mit Akustikmodul auf dem Bahnsteig

99%

Taktile Wegeleitung vom Eingang zum Bahnsteig mit baulichen Leitelementen, z.B. Handläufe, bei Bedarf Bodenindikatoren 

53%

Taktiles Leitsystem auf dem Bahnsteig

59%

Markierte Treppenstufen an allen Treppen zum Bahnsteig

91%

Taktile Handlaufschilder an allen Treppen und Rampen zum Bahnsteig

25%

Kontrastreiche Wegeleitung, z.B. blau-gelb oder blau-weiß

93%

Für die Merkmale

  • Automatiktüren oder Flügeltüren in Empfangsgebäuden und
  • Niveaugleicher Einstieg in den Zug oder Einstiegshilfen 

liegen aktuell keine Daten vor.


Eine weitere Auswertung betrifft den Anteil der Bahnsteige, an denen für die jeweilige Kundengruppe alle jeweils gruppenspezifisch zwingenden Ausstattungsmerkmale vorhanden sind. 

KUNDENGRUPPEN DER WEITREICHENDEN BARRIEREFREIHEITANZAHL BAHNSTEIGE IN PROZENT

Rollstuhlfahrer/innen und Menschen mit Gehbehinderungen

60%

Familien mit Kleinkindern, Kinderwagen und/oder Traglasten sowie kleinwüchsige Menschen

60%

Menschen mit Sehbehinderungen

25%

Blinde Menschen

26%

Menschen mit Hörbehinderungen

93%

Gehörlose Menschen

93%

Reisende mit eingeschränkter Kommunikationsfähigkeit 

92%

  

Bei der Bewertung der „Weitreichende Barrierefreiheit“ wurde jeder der rund 9.300 aktiven Bahnsteige in den rund 5.400 Bahnhöfen daraufhin untersucht, welche der 11 Ausstattungsmerkmale den genannten 7 Kundengruppen am Bahnsteig bzw. auf dem Weg zum Bahnsteig zur Verfügung stehen.

Für einige Kundengruppen, wie beispielsweise hörgeschädigte Menschen, gibt es bereits heute einen weitreichend barrierefreien Ausstattungsgrad von 93%. Für sehbehinderte und blinde Menschen hat sich der Ausstattungsgrad von 13% auf 25% bzw. 26% im Jahr 2020 verbessert, dennoch besteht für diese Kundengruppe weiterhin erheblicher Handlungsbedarf.