Der Podcast von DB MOBIL

Stage

Stage

zurück zur Übersicht

Der Podcast von DB MOBIL

Michel Abdollahi begleitet Stars auf ihren Bahnreisen. Dieses Mal: Florian Schroeder

Jeden Monat trifft Moderator Michel Abdollahi für den DB MOBIL Podcast „Unterwegs mit …“ spannende Gesprächspartner:innen im Zug. Diesmal zu Gast: Humorist, Kabarettist und Autor Florian Schroeder.

Auf der Fahrt im Regionalexpress von Berlin nach Fürstenwalde sprechen Podcast-Host Michel Abdollahi und sein Gast unter anderem über regionale Mundarten, einen wichtigen Baustein für Schroeders Programme. Sein aktuelles heißt „Neustart“ und ist der Anlass für die Bahnreise. Auf der Tour quer durch Deutschland zeigt Florian Schroeder unter anderem auch sein Können als Parodist. Dabei spielen regionale Mundarten eine bedeutende Rolle. Natürlich gibt Florian Schroeder in dieser Folge des Podcasts kleine Kostproben seines Humors und verrät, was sich hinter dem Begriff „Lehrerbadisch“ verbirgt.

Neben der Sprachaffinität wird während des Gesprächs aber ebenso deutlich, wie sehr sich Florian Schroeder für tagesaktuelle und gesellschaftliche Themen interessiert. Und dass er seine Meinung dazu äußert, gerne auch provokant oder – im klassischen Sinn als Stein des Anstoßes – ironisch. Er spricht sich beispielsweise für „Medienkritik“ als Schulfach aus, beäugt die Macht der sozialen Netzwerke kritisch und fordert das Ende der Meinungsfreiheit. Denn er ist davon überzeugt: je weniger Fakten, desto mehr Meinung – und das sei kein guter Trend für die Gesellschaft.

Von Berlin nach Fürstenwalde, von Mundart über Medienkritik bis hin zu Meinungsfreiheit: Das Gespräch zwischen Florian Schroeder und Michel Abdollahi deckt ganz unterschiedliche Facetten ab. Mal humoristisch, mal ernst. Es ist ein Dialog, der im Kopf noch lange nachhallt und zum Nachdenken anregt.

„Unterwegs mit …“ erscheint alle zwei Wochen auf dbmobil.de. Zwei Menschen, eine Bahnfahrt und ein Gespräch, das erst vorbei ist, wenn der Zug hält: Das ist das Konzept des DB MOBIL Podcasts. In den vorherigen Folgen unterhielt sich Michel Abdollahi unter anderem mit dem Musiker Rocko Schamoni über künstlerische Freiheit, Humor, wie das Trio „Studio Braun“ an eine Art Freifahrtschein für die Bühne des Deutschen Schauspielhauses gelangte und warum er dem St. Pauli und der Reeperbahn der 80er-Jahre nicht nachtrauert. Mit Tijen Onaran, CEO des Netzwerkunternehmens Global Digital Women, sprach er über ihren faszinierenden Werdegang – angefangen bei ihrem Kindheitswunsch, Polizistin zu werden, bis hin zu ihrer erfolgreichen Karriere als Unternehmerin. Tijen erzählt, warum die Idee Europas sie nach wie vor begeistert und warum Diversität auch in Hinblick auf Mobilität ein Innovationstreiber ist. Bestsellerautor Sebastian Fitzek erzählte auf der Fahrt von Berlin nach Halle an der Saale von seinem ersten Buch, das kein Thriller ist, und davon, wie er seine Frau bei einer Zugfahrt kennengelernt hat. Diese und viele weitere Unterhaltungen des Podcasts „Unterwegs mit …“ stehen für Sie zur Verfügung auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Audio Now und vielen anderen Podcast-Plattformen sowie im ICE Portal der Deutschen Bahn.

Weitere Informationen zum Podcast erhalten Sie außerdem auf dbmobil.de/podcasts.