Mehr als 500.000 Teilnehmende feiern digitales Vorlesefestival

Stage

Stage

Mehr als 500.000 Teilnehmende feiern digitales Vorlesefestival

Bundesweiter Vorlesetag von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung findet am 20. November findet virtuell statt • Digitale Veranstaltungen rund um Jahresthema „Europa und die Welt“

Mehr als 500.000 Vorleser/-innen und Zuhörer/-innen beteiligen sich am diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag am 20. November – trotz der aktuellen Situation. Gemeinsam haben DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung alle Menschen dazu aufgerufen, Kindern vorzulesen und somit ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen. Um den aktuellen Kontaktbeschränkungen Rechnung zu tragen, setzen die Initiatoren in diesem Jahr auf digitale Aktionen.

[11:02] Steffi Hübner

So lesen beim digitalen Vorlesefestival Autorin Cornelia Funke, Fußball-Star Thomas Müller, Schauspielerin Annette Frier sowie die Moderatorinnen Nazan Eckes und Muschda Sherzada auf www.vorlesetag.de sowie Instagram (@der_bundesweite_vorlesetag) und Facebook (@vorlesetag) aus Kinderbüchern vor. Außerdem liest Schauspielerin Jella Haase im Rahmen einer digitalen und interaktiven Vorlesestunde der Klasse 6E der Realschule Ehingen (Baden-Württemberg) vor.

Katharina Barley liest die „Bremer Stadtmusikanten“

Das Jahresthema „Europa und die Welt“ wurde in zahlreichen Veranstaltungen aufgegriffen. In einer mehrsprachigen und länderübergreifenden digitalen Vorleseaktion las Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, gemeinsam mit Menschen aus Europa, dem Nahen Osten und Asien das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ in 13 verschiedenen Sprachen. 


Große Unterstützung - bundesweit und international

Viele Verbände, Verlage, Medienhäuser und Politiker/-innen, wie etwa Bundesministerin Anja Karliczek und Staatsministerin Monika Grütters, beteiligen sich ebenfalls, um gemeinsam zu zeigen, dass Vorlesen auch in Zeiten von Corona wichtig ist und funktionieren kann.

Der Deutsche Städtetag ruft bundesweit zur Aktion „(Ober-)bürgermeister/-innen lesen vor“ auf. 

Thalia, Penguin Random House, Carlsen, Klett Verlag, Bertelsmann, Funke Mediengruppe und viele weitere beteiligen sich mit digitalen Lesungen auf ihren jeweiligen Websites und Social-Media-Kanälen sowie mit Buchgeschenken und Gewinnspielen.


Das Programm zum Vorlesefestival: