Deutsche Bahn

Informationen zum Datenschutz bei unseren Produkten und Angeboten

Wann erheben und verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre Daten zuallererst im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit Ihnen. Das kann beispielsweise Ihre Kundenbeziehung im Rahmen einer Reise mit dem Personenverkehr sein. Zweck der Datenverarbeitung ist dabei die Erfüllung des Vertrages - vom Vertragsabschluss, der Durchführung und Abwicklung des Vertrages bis hin zur Abrechnung und Geltendmachung etwaiger Ansprüche. In diesen Fällen ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage der Vertrag mit Ihnen.

Auf den verschiedenen Seiten des DB-Konzerns und auf unseren Social Media-Auftritten haben Sie die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten oder an Gewinnspielen oder sonstigen Aktionen teilzunehmen. In diesen Fällen werden Sie konkret über die dort stattfindenden Datenverarbeitungen informiert. Auch hier gilt der Grundsatz:  Es werden nur die für die Kontaktaufnahme oder die Durchführung der Gewinnspiele oder sonstigen Aktionen erforderlichen Daten verarbeitet und dies lediglich in dem erforderlichen Umfang. Rechtsgrundlage hierfür ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient diese nach Artikel 6 Absatz 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zudem  unterliegen die Gesellschaften des DB-Konzerns zahlreichen gesetzlichen Pflichten, die eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich machen. Dazu gehören z.B. die Sicherstellung gesetzlicher Dokumentationspflichten und die Zusammenarbeit mit Behörden wie Eisenbahnbundesamt und Bundesnetzagentur, aber auch die Abwicklung von eigenen oder fremden Ansprüchen. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist in erster Linie Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Um unser Angebot ständig zu verbessern, speichern und analysieren wir gegebenenfalls Nutzungsdaten aus dem Online-Bereich auf pseudonymer Basis. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In diesem Fall weisen wir Sie auf der jeweiligen Webseite auf diese Verarbeitung hin.

Wir sind zudem daran interessiert, die Kundenbeziehung mit Ihnen zu pflegen und Ihnen Informationen und Angebote zukommen zu lassen, von denen wir glauben, dass sie zu Ihren Reisewünschen und Interessen passen. Deshalb verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO  (auch mit Hilfe von Dienstleistern) gegebenenfalls Ihre Daten, um Ihnen Informationen und Angebote zuzusenden. Wir verwenden Ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, Postanschrift) für Werbung per Post und für Marktforschung, sofern Sie einer solchen Verwendung nicht widersprechen. Ebenso kann auch die E-Mail-Adresse, die wir aus einer Geschäftsbeziehung mit Ihnen von Ihnen erhalten haben, zur werblichen Ansprache verwendet werden.

Dieser werblichen Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nähere Informationen hierzu finden Sie im jeweiligen Datenschutzhinweis der jeweiligen Webseite.

Uns ist grundsätzlich daran gelegen, nur diejenigen Daten zu erheben, die für die Erfüllung der Zwecke erforderlich sind. Darüber hinaus erheben wir gegebenenfalls auch Daten, die den Vertragszweck fördern, aber nicht zwingend erforderlich sind, z.B. im Zusammenhang mit bestimmten Komfortfunktionen. Dies machen wir transparent, indem wir z.B. in Online-Formularen Pflichtfelder als solche kennzeichnen.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über unsere wichtigsten Produkte und deren Datenschutzinformationen, aus denen sich auch die jeweiligen Kontaktdaten ergeben:
Videoüberwachung

Und nicht zuletzt betreibt die Deutsche Bahn Videoüberwachung in den Zügen des Regionalverkehrs sowie in ausgewählten Bahnhöfen. Auf ausgewählten Bahnhöfen kommen zudem anlassbezogen sogenannte Bodycams zum Einsatz.

Dies geschieht zum einen zu eigenen Zwecken, nämlich der Wahrung des Hausrechts, der Sicherheit unserer Kunden und Beschäftigten und zur Zugabfertigung durch den Triebfahrzeugführer. Rechtsgrundlage ist hier das überwiegende berechtigte Unternehmensinteresse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO i.V.m. § 4 BDSG. Bei der Videoüberwachung von Fahrzeugen und öffentlich zugänglichen großflächigen Einrichtungen des öffentlichen Schienen-, Schiffs- und Busverkehrs gilt der Schutz von Leben, Gesundheit oder Freiheit von dort aufhältigen Personen als ein besonders wichtiges Interesse.

Zum anderen erfolgt die Videoüberwachung aber auch zu Zwecken der öffentlichen Sicherheit, dann in der Regel in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei. Rechtsgrundlage für die Beobachtung und Aufzeichnung durch die Bundespolizei ist das Bundespolizeigesetz.

Die vollständigen Datenschutzinformationen zur Videoüberwachung finden Sie auf der Webseite der jeweils verantwortlichen Stelle.

Social Media

Die Datenschutzhinweise der Social Media-Kanäle finden Sie hier.