Deutsche Bahn

Inspiration aus der Region

Für ihren Ideenzug ist die Südostbayernbahn vom Fahrgastverband "Pro Bahn" ausgezeichnet worden.

Sport- und Premiumkabinen zum Arbeiten, Public-Viewing-Bereiche, Spielekonsolen und Entspannungsabteile: Der Ideenzug der Südostbayernbahn (SOB) lässt bei seinen neuartigen Produkt- und Servicekonzepten für den Regionalverkehr der Zukunft kaum Wünsche offen. Jetzt hat der Fahrgastverband „Pro Bahn“ die SOB für die Entwicklung des Zugs ausgezeichnet. SOB-Geschäftsleiter Christoph Kraller nahm den bundesweiten Preis am 9. März in Einbeck bei Göttingen entgegen.

Beim Ideenzug handelt es sich um ein 1:1-Modell eines Doppelstockwagens, in dem neuartige Produkt- und Servicekonzepte für den Regionalverkehr der Zukunft eingebaut sind und getestet werden können.

Eltern können entspannen, während die Kinder spielen

Mit dem Ideenzug möchte DB Regio den Bestellern von Zugverkehren in den Bundesländern Inspirationen geben, Ausschreibungen innovativ, zukunftsfähig und kundenorientiert zu gestalten. Denn welche der Module tatsächlich in die Regionalzüge der Zukunft eingebaut werden, entscheiden letztendlich die Besteller.

Bei der Entwicklung des Ideenzuges arbeitete die SOB eng mit dem Innovationslabor der Deutschen Bahn „d.lab“, der Münchner Designagentur „neomind“, der Bayerischen Eisenbahngesellschaft BEG und IT-Abteilungen der DB Regio zusammen. Bianca Könecke, Leiterin Produktinnovation bei DB Regio in Frankfurt, Julian Follner und Carsten Hutzler, Projektleiter des Ideenzuges begleiteten Kraller bei der Preisverleihung.

Reisezeit sinnvoll nutzen mit Fitness