Deutsche Bahn

Kleine Programmierer

So macht Zugfahren Spaß: Die DB bietet im Sommer mit der HABA Digitalwerkstatt digitale Workshops für Kinder an.

Kinderleicht während der Zugfahrt lernen – und das digital: Vom 13. Juli bis 18. August bietet die Deutsche Bahn zusammen mit der HABA Digitalwerkstatt und mit Unterstützung von Saturn kostenlose digitale Workshops in allen ICE und Intercity-Zügen mit Kinderbetreuung an. Ausgestattet mit Tablets sowie jeder Menge Bastelmaterial animieren die DB Kinderbetreuer die jüngsten Fahrgäste zu Programmier- und Tüftelprojekten. Kinder lernen zum Beispiel, Roboter zu basteln, Spiele zu programmieren oder Animationsfilme zu drehen.

Ziel des neuen Angebots ist es, Kindern den kreativen und spielerischen Umgang zur digitalen Bildung zu ermöglichen. Damit wollen DB und die HABA Digitalwerkstatt die digitale Bildung für Kinder vorantreiben.

Hier entstehen kleine Roboter

So verspielt ist die DB - sechs Fakten zur Kinderbetreuung:

  1. 2019 sind die DB-Kinderbetreuer an 104 Tagen samstags und sonntags in 3.536 ICE, 296 Intercity und 44 Eurocity im Einsatz. Darüber hinaus sind die Kinderbetreuer an 65 Tagen wochentags in 226 Intercity-Zügen zu und von Kurorten unterwegs.
  2. 400 geschulte DB Kinderbetreuer kümmern sich um die jüngsten Fahrgäste.
  3. Kinderbetreuung in Zahlen:
    2012: Zur Einführung wurde das Betreuungsangebot in den Sommerferien auf acht Verbindungen an sechs Wochenenden angeboten. 3.000 Kinder wurden damit erreicht.
    2018: Die ganzjährige Kinderbetreuung erreicht auf 112 Verbindungen mehr als 100.000 Kinder.
  4. 2017 wurde das Betreuungsangebot vom Fahrgastverband Pro Bahn mit dem Fahrgastpreis ausgezeichnet.
  5. Über bahn.de/kinderbetreuung kann der Gast direkt nach Zügen mit Kinderbetreuung suchen und diese buchen.
  6. Alle Informationen rund um die Services für Kinder unter bahn.de/kinder