Deutsche Bahn

Mitarbeiter für den Umweltschutz

Als Unternehmen können wir nur nachhaltig erfolgreich sein, wenn auch unsere Mitarbeiter sich mit der Unternehmensstrategie identifizieren. Mit Weiterbildungsprogrammen und verschiedenen Aktionen machen wir den Umweltschutz für unsere Mitarbeiter erlebbar.

Grafik Staerken

Um den Umweltschutz zu einem integralen Bestandteil des unternehmerischen Handelns zu entwickeln, setzen wir vor allem auf die Begeisterungsfähigkeit, die Motivation und das Wissen unserer Mitarbeiter. Sie können in der täglichen Praxis mit umweltschonendem und vorausschauendem Handeln einen wesentlichen Beitrag leisten, um unseren Umweltvorsprung weiter auszubauen. 

Umweltschulungen 

Für das Thema Umweltschutz haben wir spezielle Weiterbildungsprogramme erarbeitet, die von DB Training in Zusammenarbeit mit DB Umwelt umgesetzt werden. Im Jahr 2017 haben wir 760 DB- Mitarbeiter in insgesamt rund 60 Umweltkursen geschult. Ziel ist es, weiterhin alle Mitarbeiter für ein verstärktes Umweltengagement zu motivieren und ihr Wissen stets auf dem neuesten Stand zu halten.

Azubis pro Umwelt

Das Projekt „Fernverkehr-Azubis pro Umwelt“ fand im Jahr 2017 zum dritten Mal statt. Es soll junge DB-Mitarbeiter für das Thema Umwelt nicht nur sensibilisieren, sondern den Azubis die Möglichkeit geben, ihre eigenen kreativen Ideen einzubringen. 19 Teams mit insgesamt 110 Teilnehmern haben Projekte vorgeschlagen und überwiegend bereits umgesetzt. Einige Beispiele: Die „Öko-Crew 2.0“ hat den Kölner Volksgarten von Müll befreit und dabei Grundschulkinder auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht. Bei der Grubenbeleuchtung des Frankfurter ICE-Werks und im Kölner Logistiklager wird dank der Gruppen „Energiescouts“ und „ÖkoLog“ Strom gespart. DB Fernverkehr prüft, welche Vorschläge dauerhaft umgesetzt werden können.