Bahn modernisiert Signaltechnik zwischen Köln und Grevenbroich

19. Januar 2023, 11:30 Uhr
Köln

Artikel: Bahn modernisiert Signaltechnik zwischen Köln und Grevenbroich

ETCS-System für eine moderne Schieneninfrastruktur • Nachts Busse statt Bahnen in verschiedenen Abschnitten zwischen Köln Hbf und Grevenbroich ab dem 20. Januar bis zum 7. Februar

Die Deutsche Bahn (DB) modernisiert ab Ende Januar weiter die Signaltechnik im Raum Köln. In der Zeit von Freitag, 20. Januar, 20 Uhr bis Dienstag, 7. Februar, 2 Uhr arbeiten die Baufachleute zwischen Köln Hbf und Grevenbroich an der Leit- und Sicherungstechnik. Die Arbeiten dienen zur Vorbereitung der Strecke für das moderne Zugsicherungssystem ETCS (European Train Control System), mit dem die Züge zukünftig ohne Signaltechnik durch das Schienennetz gesteuert werden können.

Die Bauarbeiten wirken sich auf den Nahverkehr aus:

Von Freitag, 20. Januar bis Donnerstag, 26. Januar kommt es jeweils zwischen 20 Uhr und 1:45 Uhr zu Teilausfällen der Züge auf den Linien der RE 8 zwischen Rommerskirchen und Köln Hbf sowie der RB 27 zwischen Rommerskirchen und Köln-Ehrenfeld. Es ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Alternativ können Fahrgäste zwischen Köln Hbf und Köln-Ehrenfeld die Züge der Linien S 12 und S 19 nutzen.

Von Donnerstag, 26. Januar bis Mittwoch, 1. Februar fallen von 20:30 Uhr bis 2 Uhr die Züge der Linien RE 8 zwischen Rommerskirchen und Pulheim sowie der RB 27 zwischen Grevenbroich und Pulheim teilweise aus. Auch hier verkehrt ein Ersatzverkehr mit Bussen, der alle Halte anfährt.

Außerdem fallen von Mittwoch, 1. Februar bis Dienstag, 7. Februar die Züge der Linie RE 8 zwischen Mönchengladbach und Kaldenkirchen aus. Auf der Strecke der RB 27 fährt ein SEV zwischen Grevenbroich und Rommerskirchen. Am Wochenende des 4./5. Februar fällt die Linie RE 8 von 7 bis 21 Uhr zwischen Köln Hbf und Köln-Ehrenfeld aus. Für Fahrgäste stehen alternativ die S-Bahnen der Linien S 12 und S 19 sowie die RB 27 und RE 13 zur Verfügung.

Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre jeweilige Verbindung zu informieren. Die Fahrplanänderungen werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw, über die App „DB Bauarbeiten“ sowie unter zuginfo.nrw abrufbar. Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Wir bitten die Reisenden und die Anwohnenden um Verständnis

Drehgenehmigung Drehgenehmigung
FAQ FAQ Mediathek Mediathek Kundenkontakt Kundenkontakt