Sachsen-Franken-Magistrale: Züge rollen nun auch auf dem zweiten neuen Gleis übers Chemnitzer Viadukt

Drehgenehmigung Drehgenehmigung
FAQ FAQ Mediathek Mediathek Kundenkontakt Kundenkontakt
23. März 2024, 08:00 Uhr
Leipzig/Chemnitz

Artikel: Sachsen-Franken-Magistrale: Züge rollen nun auch auf dem zweiten neuen Gleis übers Chemnitzer Viadukt

Mit der Inbetriebnahme des zweiten Gleises auf dem Chemnitzer Viadukt am 23. März 2024 sind große Teile der Arbeiten zur Ertüchtigung des Brückenbauwerkes abgeschlossen. Der Zugverkehr rollt planmäßig seit dem frühen Morgen wieder. Die Regionalbahn 30 hat gegen 4:12 Uhr als erster Zug das bahnrechte Gleis auf dem Viadukt befahren. Auch fürs 2. Gleis hat die DB alles komplett erneuert:  1400 Meter Schienen und 4500 Tonnen Schotter verbaut. Außerdem wurden 1600 Meter Kabel neu gezogen, 4 neue Signale gehen in Betrieb und es wurde an 2 Oberleitungs-Kettenwerken gearbeitet.  Kräne, Bagger, und Gleisbau- und Oberleitungsmaschinen waren im Einsatz.

„Mit der Inbetriebnahme des zweiten Gleises ist das Ende der Arbeiten am Chemnitzer Viadukt in greifbare Nähe gerückt. Dass wir heute an diesem Punkt sind, war von Beginn der Arbeiten an eine großartige Teamleistung aller am Bau Beteiligten. Dafür meinen größten Respekt und ein großes Dankeschön. Herzlicher Dank geht auch an alle Anwohnende, welche verständnisvoll waren trotz der Beeinträchtigungen während des Baus“, sagte Sandra Christein, Leiterin Technik des Abschnittes Dresden-Werdau der Sachsen-Franken-Magistrale.

In den kommenden Monaten werden der 4. Überbau einschließlich der finalen Oberleitungsanlage ertüchtigt, die Behelfsbrückenkonstruktion zurückgebaut, Entwässerungsanlagen auch unterirdisch hergestellt, die Flächen unter dem Viadukt beräumt und befestigt und die Baustelleneinrichtungsflächen zurückgebaut und renaturiert. Für die Arbeiten sind noch kurzzeitige Sperrungen nötig.

Am 8. September 2024, dem bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ wird die Deutsche Bahn traditionell alle Anwohnenden und Interessierten einladen, bei fachkundigen Führungen das denkmalgerecht ertüchtigte Viadukt zu bestaunen.

Im nächsten Jahr werden die Restarbeiten im Chemnitzer Bahnbogen und am Chemnitzer Viadukt abgeschlossen sein. Die konsequente Sanierung von Schienennetz und Bahnhöfen ist ein zentrales Element der DB-Strategie Starke Schiene. Ziel ist es, langfristig deutlich mehr Verkehr und Güter auf die Schiene zu lenken.

Weitere Informationen finden Sie hier.